Mexikanische Festtagsstimmung in der Primshalle

Mexikanische Festtagsstimmung in der Primshalle

Schmelz. "Viva Mexico" - unter diesem Motto feierte der Kirchenchor St. Stephan aus Schmelz-Bettingen am vergangenen Samstagabend mit einem überaus abwechslungsreichen Programm aus flotten Tänzen, humorvollen Reden und mitreißender Musik seinen Höhepunkt der Saalfastnacht

Schmelz. "Viva Mexico" - unter diesem Motto feierte der Kirchenchor St. Stephan aus Schmelz-Bettingen am vergangenen Samstagabend mit einem überaus abwechslungsreichen Programm aus flotten Tänzen, humorvollen Reden und mitreißender Musik seinen Höhepunkt der Saalfastnacht. Vor ausverkaufter Kulisse in der Primshalle hatte Sitzungspräsidentin Silke Philippi von Anfang an ihre Narrenschar fest im Griff. Hohen Besuch erhielten die Narren des Kirchenchores gleich zu Beginn des Abends vom Schmelzer Dreigestirn. "Ob Viva Mexico oder 1001 Nacht, am Ende sagt die Verwaltung Gute Nacht", erklärte Prinz Christian in Richtung der Schmelzer Verwaltungsspitze.Kaum hatten die drei närrischen Regenten auf der Bühne Platz genommen, waren es ausgerechnet Eisbären und Eskimos, die als Eisbrecher des Abends fungierten. Die Jüngsten begeisterten mit ihren süßen Kostümen und erhielten viel Applaus vom Narrenvolk. Das fragte sich sicherlich, warum neben den Elferatsdamen noch ein zweiter Tisch aufgestellt war.

Dieses Geheimnis lüftete Sitzungspräsidentin Philippi, nachdem die Gäste einen überaus lustigen Einblick in ihr Familienleben, dargeboten von Sohn Moritz, erhielten. Nachdem er für die nachfolgenden Büttenredner ebenfalls das Eis gebrochen hatte, hieß Philippi das Narrenvolk nochmals, sich von den Plätzen zu erheben. Von der Prinzengarde begleitet, schritt ein ganz besonderes Prinzenpaar zur Bühne.

Die Überraschung war "Frau Faasend" alias Anni Backes, Vorsitzende des Kirchenchores mehr als gelungen. Gemeinsam mit "Prinz Dr. Hühner I." alias Erwin Hermann übernahm sie mit ihren 79 Jahren gerne die Regentschaft. "Mein Prinz hat zur Bedingung gemacht, dass nur ich schwätzen muss, das sei schließlich bei der Kanzlerin Merkel und ihrem Dr. Sauer genauso", sagte Anni Backes. Auch sie versprach, am Fetten Donnerstag den Bürgermeister aus dem Amt zu vertreiben. Kaum hatte das Senioren-Prinzenpaar Platz genommen, schon sorgten die 130 Akteure auf der Bühne sowie die gut 50 Helfer im Hintergrund für einen gelungenen Fastnachtsabend mit viel "MMM - Hoi", dem ganz besonderen Schlachtruf der Bettinger.

Auf einen Blick

Alle Mitwirkenden in der Übersicht:

Tänze: Kolibris, Capies, Prinzengarde, Piranhas, Hühner, Alte H3, Gägos, (Trainer: Katja Wilhelm, Stefanie Reiter, Melanie Groß, Lisa Zimmer, Andrea Hof, Pia Kelkhoffner, Carolina Engstler, Claudia Hermann, Silke Philippi, Christel Scherschel); In der Bütt: Moritz Philippi (Spross einer närrischen Familie), Sebastian Dräger (Taugenichts), Gerhard Dräger (Single), Gertrud Morbe und Claudia Hermann (Tratsch Tanten), Norbert und Katja Wilhelm (Kicki und Micha), Jürgen Philippi (Brautvater); Musik: Chris und Bernd, Familie Becker und Co., Männer vom Kirchenchor; Elferratspräsidentin: Silke Philippi, Schmelzer Dreigestirn, Prinzenpaar: Erwin Hermann und Anni Backes. cim

Mehr von Saarbrücker Zeitung