1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Schmelz

Mehr Geld in die Sicherheit investiert

Mehr Geld in die Sicherheit investiert

Seit der Inbetriebnahme des Hüttersdorfer Wasserwerkes vor einem Jahr hat die Gemeinde Schmelz mehr Geld in die Sicherheit investiert. So sind mittlerweile ein Notstromaggregat im Hof der Anlage installiert und eine Lagerhalle gebaut worden.

Das Wasserwerk in der Bettinger Straße 54 a in Schmelz-Hüttersdorf wurde vor einem Jahr eingeweiht. Nach dem offiziellen Teil folgte ein Tag der offenen Tür.

Seitdem läuft das Wasserwerk rund um die Uhr und ohne Probleme. Dennoch hat sich im vergangenen Jahr noch einiges getan. "Grundsätzlich haben wir in die Sicherheit Geld investiert", so der technische Leiter des Wasserwerks, Thomas Birringer. Das Wasserwerk verfügt über eine eigene Trafostation, falls die ausfällt, kann die Gemeinde Schmelz auf ein eigenes Notstromaggregat zurückgreifen. Das war von Anfang an geplant, wurde aber aus Kostengründen zurückgestellt. Mittlerweile ist das Aggregat im Hof installiert. Damit ist die Versorgungssicherheit gewährleistet. Außerdem wurde eine Lagerhalle gebaut, die bei der Einweihung des Wasserwerks noch nicht fertiggestellt war.

Das Wasserwerk werde in der Bevölkerung sehr gut angenommen, berichtet Birringer. Wandergruppen und Schulklassen nehmen das Angebot gerne wahr und besichtigen das Gebäude und die technischen Anlagen. "Wo kommt denn das Wasser her?", wollen nicht nur die Kinder wissen. "Wichtig ist", betont Birringer, "das Trinkwasser kann und soll man trinken. Wir haben eine super Wasserqualität." Die ständig überprüft wird? Birringer: "Es gibt einen Wasserprobenentnahmeplan, der mit dem Gesundheitsamt abgestimmt ist."

Das Wasserwerk wurde in einer dreijährigen Bauzeit am bisherigen Standort modernisiert. Es entstand eine komplett neue Wasseraufbereitungsanlage. Insgesamt investierte die Gemeinde Schmelz 3,95 Millionen Euro.

Das Wasserwerk ist rund um die Uhr über die Bereitschaftsdienst-Nummer zu erreichen, Telefonnummer (0 68 87) 9 12 46 60. Wer Interesse an einer Führung hat, meldet sich unter Telefon (0 68 87) 9 21 88.