| 20:34 Uhr

Ausstellung zu Heinrich Böll in der Bettinger Mühle in Schmelz
Literaturkreis bringt Kindern Bücher näher

Schmelz. In Schmelz werden Jung und Alt fürs Lesen begeistert.

Dem Literatur-Nobelpreisträger des Jahres 1972, Heinrich Böll, ist eine Ausstellung gewidmet. Anlass ist Bölls 100. Geburtstag, den er am 21. Dezember vergangenen Jahres gefeiert hätte.


Das Literaturkreisteam der Bettinger Mühle hat ein umfangreiches Programm zusammengestellt. Noch bis zum 15. Juni läuft die Heinrich-Böll-Ausstellung unter dem Motto „Heinrich Böll – noch immer aktuell“. Am 13. Juni, 19.30 Uhr, ist eine Heinrich-Böll-Lesung als Höhepunkt der Ausstellung mit musikalischer Umrahmung durch die bekannte Band „Chris und Bernd“ geplant.

Ein Lesetag auf der Mühleninsel im Rahmen der Ferienbetreuung für die Schüler der Schmelzer Grundschulen ist vorgesehen am 18. Juli von 10.30 bis 14 Uhr. Der Tag steht unter dem Motto: „Gute Bücher für starke Kinder“. Ziel ist es, die Begeisterung für Bücher zu wecken und die Lesemotivation zu fördern. Neben der Vorstellung und Besprechung eines spannenden Kinderbuches durch Mitglieder des Literaturkreises wird die Buchhandlung Anne Treib Kinderbücher präsentieren.

Der Mundartabend „Wied Maul gewas“ findet statt am 10. Oktober, 19 Uhr, mit den Schmelzer Mundartschriftstellerinnen Maria Stauch und Petra Auernhammer, Musik: „Hans-Helmut Schneider und Freunde“ mit Welthits, die in Mundart übertragen werden.

Zum Jahresabschluss gibt es zu Weihnachten am 12. Dezember, 19 Uhr, auf der Bettinger Mühle, eine Lesung. Für die musikalische Umrahmung sorgen Andrea und Uli Thees, Querflöte und Gitarre.