1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Schmelz

Landesbetrieb für Straßenbau: Arbeiten auf B 269 Hüttersdorf-Nalbach, Sperrung

Neuer Bauabschnitt, Sperrung : Arbeiten an der B 269 gehen weiter

Am kommenden Montag startet ein weiterer Bauabschnitt. Straßenbelag wird erneuert.

Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) wird ab Montag, 27. April, einen weiteren Bauabschnitt im Zuge der Deckenerneuerung auf der B 269 zwischen Hüttersdorf und Nalbach beginnen. Das teilt der LfS mit.

Geplant sind die Erneuerung des Asphaltoberbaus in einer Stärke von etwa zwölf Zentimetern sowie Arbeiten an Durchlässen. Betroffen ist der Abschnitt auf der B 269 zwischen der Einmündung Hauptstraße/Piesbach und der Einmündung Sportplatzstraße.

Wegen der zu geringen Fahrbahnbreite wird während der Arbeiten voll gesperrt. Der Verkehr wird wie im vorangegangenen Abschnitt über Nalbach, Bilsdorf, Körprich nach Hüttersdorf umgeleitet. In Gegenrichtung wird der Verkehr aus Hüttersdorf kommend am Kreisverkehr Körprich über Bilsdorf nach Nalbach umgeleitet. Der Schwerverkehr wird großräumig über die L 141 nach Saarwellingen, von dort auf die L 142 nach Hoxberg und weiter über Lebach geführt.

Die Bauzeit für die Erneuerung der Fahrbahn beträgt etwa zwei Wochen, heißt es. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, auf die Verkehrsmeldungen zu achten und angemessene Fahrzeit für die Umleitungsstrecke einzuplanen.

Die Baumaßnahme wurde im Vorfeld mit den Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs abgestimmt, so die Information des LfS. Sie habe Auswirkungen auf die Linienführung des Busverkehrs. Über die Verlegung von Haltestellen und die Änderung von Fahrtrouten informiere der Linienbetreiber.