| 20:16 Uhr

Fußball
Kunz beerbt Robert als Trainer der SF Hüttersdorf

Hüttersdorf. Fußball-Landesligist SF Hüttersdorf erhält kommende Saison einen neuen Übungsleiter: Der bisherige Spielertrainer Kevin Robert, mit dem die Sportfreunde 2015 in die Landesliga aufgestiegen waren, hat sich entschlossen, seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. „Ich möchte mir mal ein halbes Jahr Pause gönnen. Ich habe deshalb auch anderen Vereinen abgesagt“, erklärt der 31-Jährige. Von Philipp Semmler

Fußball-Landesligist SF Hüttersdorf erhält kommende Saison einen neuen Übungsleiter: Der bisherige Spielertrainer Kevin Robert, mit dem die Sportfreunde 2015 in die Landesliga aufgestiegen waren, hat sich entschlossen, seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. „Ich möchte mir mal ein halbes Jahr Pause gönnen. Ich habe deshalb auch anderen Vereinen abgesagt“, erklärt der 31-Jährige.


Bei der Suche nach einem Nachfolger wurde Hüttersdorf in den eigenen Reihen fündig: bei Abwehrspieler Benjamin Kunz. „Benjamin ist schon als A-Jugend-Trainer bei uns tätig und leistet dort sehr gute Arbeit. Da wir ohnehin in der nächsten Saison zahlreiche A-Jugendspieler in den Aktiven-Kader einbauen wollen, haben wir uns für ihn entschieden“, erklärt Hüttersdorfs Vorsitzender Sebastian Schmitt.

Auf Kunz kommt dabei keine leichte Aufgabe zu: Denn die Sportfreunde müssen im Sommer den Abgang einiger Leistungsträger verkraften. Neben Robert werden auch Sebastian Philippi (SG Saubach), Philipp Ochs (Spielertrainer SG Dirmingen-Berschweiler) und David Idkowiak (SG Körprich-Bilsdorf) den Club verlassen. Schon in der Winterpause ist Daniel Schwindling zu Körprich-Bilsdorf gewechselt.



Aber es gibt auch Zugänge: In der Winterpause wurde Rückkehrer Maik Steimer vom Ligakonkurrenten SSV Pachten geholt. Zur neuen Saison schließt sich Sebastian Kuhn von Saarlandligist SV Hasborn an. „Wir wollen noch weitere Neuzugänge holen“, sagt Schmitt.

An diesem Sonntag empfängt Hüttersdorf um 15 Uhr den SV Wallerfangen. Gegen das punktlose Schlusslicht ist ein Sieg Pflicht. Denn Hüttersdorf braucht dringend Zähler im Abstiegskampf. Derzeit sind die SF Drittletzter. Allerdings hat der Tabellen-Achte aus Pachten gerade mal zwei Zähler mehr.