| 21:00 Uhr

Kegeln
Kann der KSC Hüttersdorf den Rekordmeister ärgern?

Hüttersdorf. Derbyzeit in der Kegel-Bundesliga! An diesem Samstag um 16 Uhr empfängt der KSC Hüttersdorf den deutschen Rekordmeister KF Oberthal. Vergangene Saison konnten die Kegler aus dem Schmelzer Gemeindeteil den großen Rivalen zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte bezwingen. Von Philipp Semmler

Da siegte Hüttersdorf zu Hause mit 2:1.


Doch jetzt stehen die Vorzeichen für eine Überraschung nicht ganz so gut. Das weiß auch Hüttersdorfs Mannschaftsführer Holger Hamm. „Dieses Mal wird es sicher schwerer für uns, weil wir bislang in unseren Heimspielen nicht so überzeugen konnten.“ In der Tabelle liegt der KSC derzeit auch nur auf Rang sechs.

Zudem fehlte Hüttersdorf in den letzten vier Wochen Nationalspieler Daniel Schulz wegen einer Knorpelverletzung im Knie. Gegen seinen Ex-Club Oberthal wird Schulz zwar auf die Bahn zurückkehren. „Aber ihm fehlt natürlich noch ein wenig Trainings- und Spielpraxis“, erklärt Hamm.



Deutlich besser als in Hüttersdorf lief es bislang in Oberthal: Die KF spielen aktuell bärenstark und sind Tabellenführer. „So kann es weitergehen“, erklärt Oberthals Markus Gebauer strahlend. „Wir haben einen fast perfekten Saisonstart hingelegt. Zu Hause haben wir immer unsere Leistung gebracht, und auch auswärts haben wir den einen oder anderen Zähler geholt, mit dem nicht unbedingt zu rechnen war“, ergänzt Gebauer. Schon sieben Punkte holte sein Club in der Fremde. Weitere sollen in Hüttersdorf folgen. „Wir wollen mindestens den Zusatzpunkt, rechnen uns aber auch Chancen auf einen Sieg aus. Zumal uns die Bahn dort liegt“, erklärt der Oberthaler selbstbewusst.