Kegeln: Der deutsche Meister Oberthal kommt nach Hüttersdorf

Kegeln : Hüttersdorf empfängt den Meister

Bundesliga-Kegler stehen gegen Riol unter Zugzwang. Auch Zweitligisten spielen daheim.

Ein ganz harter Brocken wartet an diesem Samstag auf die Bundesliga-Kegler des KSC Hüttersdorf im letzten Spiel des Jahres. Um 16 Uhr kommt der amtierende deutsche Meister KSV Riol ins Katzloch.

Dabei steht Hüttersdorf unter Druck: Wenn der Club nach der regulären Saison nicht in die Abstiegsrunde will, muss er gegen den derzeitgen Tabellendritten zu Hause gewinnen. Denn als Tabellensechster ist Hüttersdorf fünf Spieltage vor Saisonende punktgleich mit dem Siebten Ninepin Iserlohn. Die Teams ab Platz sieben müssen in die Abstiegsrunde. Am letzten Samstag verlor der KSC beim Vorletzten Eifelland Gilzem mit 1:2 (5134:5183 Holz, 37:41 Einzelwertungspunkte, EWP).

Besser lief es für den KSC Landsweiler in der 2. Liga Süd: Der Erstliga-Absteiger siegte beim KSV Riol II mit 3:0 (5226:5126 Holz) und bleibt Tabellenführer. Auch das abgeschlagene Schlusslicht Blauer Stern Überherrn konnte sich zumindest über einen Teilerfolg freuen. Bei der 1:2-Niederlage beim SKV Trier holte der Neuling den Zusatzpunkt (4916:5005 Holz, 34:44 EWP). Wolfgang Conrad sicherte Überherrn mit starken 860 Holz (elf EWP) im Schlussblock den einen Zähler. Landsweiler empfängt an diesem Samstag um 16.30 Uhr Trier. Überherrn spielt zeitgleich zu Hause gegen den Tabellenzweiten AN Bosserode.

In der Frauen-Bundesliga hat der KSC Dilsburg am jüngsten Doppelspieltag vier von sechs möglichen Punkten geholt. Zunächst setzte sich der Tabellenzweite am Samstag beim KC Wieseck mit 3:0 durch (4860:4822 Holz). Am Sonntag lief es aber nicht so gut. Da verlor Dilsburg beim bisherigen Letzten, der SG Aachen-Knickertsberg, knapp mit 1:2 (4947:4960 Holz). In seinem nächsten Spiel ist der KSC am 5. Januar beim neuen Schlusslicht Viktoria Herne, zu Gast.

Mehr von Saarbrücker Zeitung