1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Schmelz

Im Barock-Gewand auf dem Pferderücken

Im Barock-Gewand auf dem Pferderücken

Mit Musik, Fecht- und Pferdevorführungen endete die Veranstaltungsreihe der ersten Saarlouiser Festungstage. Edel und klassisch, komisch und elegant ging es rund um die Vauban-Insel und den Wallgraben zu.

Sonnenkönig Ludwig XIV. nebst Gemahlin hatte mit seinem über 50-köpfigen Hofstab am Samstag auf die Vauban-Insel eingeladen. Leider hatte er keinen guten Tag erwischt, und so begann es schon nach den ersten Tanz- und Fechtvorführungen zu regnen und der König ließ das Volk in sein Gemach auf der Insel.

Nach einer musikalischen Einstimmung der "Barocco Royal Company" wurde es dann am Sonntag edel und elegant, als die acht Friesenhengste des Pferdetrainers Günter Fröhlich im Wallgraben ihr Können zeigten. Die majestätischen Pferde beeindruckten durch Anmut, Kraft und Eleganz und präsentierten Elemente der klassischen Dressur. Ergänzt wurde die Show von den Damen des Gestüts Weihermühle aus Schmelz mit ihren sechs Friesenpferden. Sie zeigten sich und ihre Tiere in barockem Gewand. Auch Isabelle und Selina Morawietz auf ihren Knappstrubber-Pferden, die sich ebenfalls in Barockkleidern auf den Pferderücken präsentierten, trabten mit dem Minipferd Bamboo von Sonja Hartmann auf.

Zwischen den Pferdevorführungen unterhielten die acht Artistokraten, allesamt in weiße Barock-Kostüme gekleidet, mit Musik, Seiltanz, Luft- und Bodenakrobatik. Mit waghalsigen Späßen entführten sie die Zuschauer in die Welt des Barock und ließen vor den Augen der Zuschauer ein witzig-freches Spektakel entstehen.

Den Abschluss der Barocken Festspiele bildete ein kleinen Konzert mit Bach-Werken auf der Vauban-Insel.