1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Schmelz

Humorvoller Blick aufs Wasserwerk in Schmelz

Humorvoller Blick aufs Wasserwerk in Schmelz

Klaus Brabänder ist Mitarbeiter des Bauamtes und im Nebenberuf Schriftsteller. Er schildert nun humorvoll die Geschichte der Entstehung des neuen Wasserwerkes in der Gemeinde Schmelz.

Die Modernisierung und Erweiterung des Gemeindewasserwerkes Schmelz will die Gemeinde würdigen: Deshalb hat sie eine Chronik für dieses Projekt und die Historie der Wasserversorgung in der Gemeinde Schmelz erstellen lassen.

Das Buch ist keine Bauanleitung für ein Wasserwerk, es ist auch keine Chronik im klassischen Sinne. Im Buch wird humorvoll von Klaus Brabänder, Mitarbeiter des Bauamtes und im Nebenberuf Schriftsteller, die Geschichte der Entstehung des neuen Wasserwerkes erzählt. Bürgermeister Armin Emanuel und der ehemalige Hauptamtsleiter Rudi Ewen haben auf 50 bebilderten Seiten die Historie der Wasserversorgung der Gemeinde und ihrer Ortsteile recherchiert und dokumentiert.

Im Vorfeld der für Oktober geplanten Einweihung des neuen Werkes wird das Buch in der Fahrzeughalle des Wasserwerkes am Freitag, 9. August, vorgestellt. Für den Vortrag "Vom Laufbrunnen zum Wasserwerk" konnte der Vorsitzende des Verbandes kommunaler Unternehmen des Saarlandes, Werner Spaniol, gewonnen werden.

Der Autor, Klaus Brabänder, wird über Inhalt und Entstehung des Buches berichten. Zum Abschluss werden Bürgermeister Emanuel und Rudi Ewen Anekdoten aus den Akten erzählen.

Das insgesamt 200 Seiten umfassende und mit circa 100 Abbildungen versehene Buch ist im Verlag Edition Schaumberg erschienen und zum Preis von 19 Euro im Buchhandel erhältlich.