| 20:42 Uhr

Kappensitzung
Großer Auftritt für die kleine Garde

Die Primskehlen sorgen bei der Kappensitzung für gute Stimmung.
Die Primskehlen sorgen bei der Kappensitzung für gute Stimmung. FOTO: Carolin Merkel / Merkel Carolin
Schmelz. Der KKJA Schmelz hält sein närrisches Publikum mit Tanzvorführungen, Gesang und Büttenreden bei Laune.

Eigentlich wollte Timo Kochems am Samstagabend ja mit seiner Partnerin Christa Winter in die Bütt beim Schmelzer KKJA steigen. Doch eine Erkrankung machte den Vortrag des „Zerzausten Prinzenpaares“ zunichte. Stattdessen hatte er seinen Partner Frank Sulewski, vergangene Woche noch in Limbach in der Bütt, nach Schmelz geholt. Nicht mal eine Stunde vor dem Auftritt, berichtete Sitzungspräsidentin Ulrike Noss, bekam Frank Bescheid. Doch wer ein echter Fastnachter ist, braucht keine lange Vorbereitung. Schnell ins Kostüm – und die beiden Engel sorgten auch in Schmelz für gute Unterhaltung. Selbst ein kleines Gardemädchen, das auf der Suche nach seinem Papa war und schließlich auf der Bühne landete, brachte die beiden nicht aus der Ruhe. Viel Beifall gab es für die vielen flotten Witze vom Schmelzer Narrenvolk.



Das erwies ich bei den Büttenreden leider nicht als das Aufmerksamste, wie Ulrike Noss, die später mit Partnerin Susanne Thome in die Bütt stieg, am eigenen Leib feststellen musste. Konnten die beiden noch mit „Dicker Schal und Knöchelfrei ist das neue Arschgeweih“ die Aufmerksamkeit auf sich ziehen, so wuchs die Lautstärke an den Tischen immer wieder an. Schade, denn die beiden blickten sowohl in die Welt- als auch Kommunalpolitik und plauderten ganz schön aus dem Nähkästchen. Nicht umsonst sind sie die beiden „Dorftratschen“. Viel Platz auf der Bühne hatten die beiden Tanzmariechen Nele Dietz und Lea Sträßer, die bereits mehrfach Bühnenerfahrung gesammelt haben. Mit ihren neuen Kostümen und einer Choreografie zu einem Paso Doble sorgten sie für spanisches Flair in der Primshalle.

Die große Bühne füllte sich gleich zu Beginn des Abends mit den Tanzgarden der Schmelzer Fastnacht. Am frühen Abend war dann der große Auftritt der jüngsten Gardemädchen bei der Galakappensitzung. Viel Beifall gab es für den Nachwuchs, der in seinen rot-weißen Gardeuniformen begeisterte. Danach war es zunächst einmal an den beiden Schmelzer Prinzenpaaren, den abwechslungsreichen Fastnachtsabend auch ganz offiziell einzuläuten.

Mit einer kleinen Mitmachshow sorgte schließlich Markus Becker dafür, dass auch das Narrenvolk in Bewegung kam. Bis tief in die Nacht wechselten sich Reden, Tänze und viel Stimmungsmusik ab. Die KKJA Schmelz sorgte so mit ihren zahlreichen Akteuren auf und hinter der Bühne auch in dieser Session dafür, dass in der Primshalle die Saalfastnacht, wie seit mehr als 50 Jahren im Verein, hochgehalten wird.

(cim)