| 21:13 Uhr

Große Resonanz auf Spielkreis seit 20 Jahren

Schmelz. Die Mutter-Kind-Spielkreise der Katholischen Erwachsenenbildung Schmelz feiern ihren 20. Geburtstag am Samstag, 16. Mai. Um 15 Uhr gibt es einen Wortgottesdienst in der Katholischen Kirche St. Marien Schmelz-Außen mit Pastor Ernst Theobald, danach ab 15.30 Uhr stehen Spiel und Tanz, Kaffee und Kuchen im Pfarrheim St. Marien Schmelz-Außen auf dem Programm

Schmelz. Die Mutter-Kind-Spielkreise der Katholischen Erwachsenenbildung Schmelz feiern ihren 20. Geburtstag am Samstag, 16. Mai. Um 15 Uhr gibt es einen Wortgottesdienst in der Katholischen Kirche St. Marien Schmelz-Außen mit Pastor Ernst Theobald, danach ab 15.30 Uhr stehen Spiel und Tanz, Kaffee und Kuchen im Pfarrheim St. Marien Schmelz-Außen auf dem Programm. Im Mai 1989, also genau vor 20 Jahren, hat die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) Schmelz die ersten vier Spielkreise in Bettingen, Außen, Hüttersdorf und Limbach eingerichtet. Dies war nur möglich, nachdem junge Frauen und Erzieherinnen eine längere Ausbildung im Pfarrheim Schmelz-Bettingen erhielten. Grund und Anlass dieser Ausbildung war, dass junge Mütter - jetzt nicht mehr in ihrem Beruf - mit ihrem Baby auf sich alleine gestellt waren und eine Möglichkeit suchten, mit anderen Müttern Kontakt aufzunehmen. Dieser Kontakt gibt auch den vielen Einzelkindern Gelegenheit, früh den Umgang mit Kindern zu lernen, damit den jungen Frauen die Decke nicht auf den Kopf fällt. Das Angebot von Spielkreisen fand große Resonanz, und so haben sich die Spielkreise in 20 Jahren verdreifacht. Heute gibt es in allen Ortsteilen von Schmelz zehn bis zwölf Spielkreise in jedem Halbjahr, an denen zirka 100 junge Mütter und Väter, auch Omas und Opas, mit ihren Kindern zwischen ein und drei Jahren teilnehmen. Anni Backes, Leiterin der KEB: "Dies geht natürlich nur dank der Gemeinde, dem Bürgermeister, den Ortsvorstehern und den Rektoren der Schulen, die sich immer bemühen, Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen." ab