1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Schmelz

Gemeinde Schmelz erschließt 18 Baustellen

Gemeinde Schmelz erschließt 18 Baustellen

Das Baugebiet Enkeltrieschen wurde 2004 erschlossen. Mittlerweile sind alle gemeindeeigenen Grundstücke, bis auf eins, bebaut. Es bestehe ein großes Interesse an Bauland, berichtete Bürgermeister Armin Emanuel in der Sitzung des Schmelzer Gemeinderates. Einstimmig wurde beschlossen, einen neuen Bebauungsplan aufzustellen. Auf einer Fläche von 1,35 Hektar werden 18 Baustellen entstehen, 16 davon in Gemeindehand.

Die Erschließung soll mit Hilfe eines Ringschlusses an den ersten Bauabschnitt erfolgen. Ende des Jahres sollen die Grundstücke erschlossen sein.

Einstimmiger Beschuss auch bei der Teiländerung des Bebauungsplanes Erzweg. Die Firma Bodo Schmitt will eine weitere Halle dort errichten. Gleichzeitig wird eine neue Zuwegung zum Brauhaus in die Planung aufgenommen.

Den Bilanz- und Erfolgsrechnungen des Heidebades, der Abwasserbetriebe und des Gemeindewasserwerkes wurden ebenfalls einstimmig zugestimmt.

Als neues Gemeinderatsmitglied verpflichtete Bürgermeister Emanuel zu Beginn der Sitzung per Handschlag Bianca Paulus (SPD), die für Sebastian Schmitt nachgerückt ist.

Auf Nachfrage von Günter Huberty (SPD), ob der Spielplatz an der alten Schule von der Allgemeinheit genutzt werde könne, betonte Bürgermeister Emanuel, dass dies nach 17 Uhr kein Problem sei. Dann endet die Ganztagsbetreuung.