| 20:47 Uhr

Musik in St. Marien
Geistliche Musik und Spirituelles

Schmelz. Zwei Chöre laden anlässlich „Musik in St. Marien“ zum Gemeinschaftskonzert ein.

Im Rahmen der Konzertreihe „Musik in St. Marien“ können sich die Zuhörer auf ein Gemeinschaftskonzert von zwei Chören freuen: Am Samstag, 2. Juni, gastieren der über die Grenzen des Saarlandes hinaus bekannte Kammerchor Schaumberg und die Koninklijke Roermondse Zangen Muziekvereniging aus den Niederlanden in der Pfarrkirche St. Marien in Schmelz-Außen.


Die Koninklijke Roermondse Zangen Muziekvereniging ist ein gemischter Chor mit derzeit 65 Sängerinnen und Sängern, dessen Repertoire sehr abwechslungsreich ist: klassisch, modern, Oper, Musical – aber auch geistliche Musik wird regelmäßig in Gottesdiensten aufgeführt. Der Chor steht unter der Leitung von Dion Ritten, der sein Musikstudium in Maastricht absolvierte.

Mit dem Kammerchor Schaumberg bestreitet ein weiteres Ensemble dieses Konzert mit, das schon in zahlreichen Konzerten von seiner Qualität überzeugen konnte. Gegründet wurde der Kammerchor Schaumberg vom international anerkannten Komponisten Alwin M. Schronen. Seither finden sich immer wieder ambitionierte Laiensängerinnen und -sänger aus dem gesamten Saarland und den angrenzenden Regionen zusammen, um anspruchsvolle Chormusik zu erarbeiten und regelmäßig im Konzert aufzuführen. Für den Leiter des Chores ist das Konzert in „St. Marien“ ein Heimspiel: Seit 2011 leitet Christian Holz, der hier über geraume Zeit als Organist tätig war, den Kammerchor Schaumberg. Christian Holz studierte Katholische Kirchenmusik an der Hochschule für Musik Saar in Saarbrücken.



Im Konzert in St. Marien sind sowohl geistliche Werke wie das Ave Verum von Karl Jenkins oder „Verleih uns Frieden“ von Felix Mendelssohn-Bartholody, spirituelle Musik, das berührende „Gabriellas Song“ aus dem Film „Wie im Himmel“ als auch traditionelle afrikanische Hymnen zu hören.

Der Eintritt ist frei, freiwillige Spenden werden erbeten.