Fünftklässler in der Welt von iPad und Co.

Fünftklässler in der Welt von iPad und Co.

Lernen mit Zukunft und mit Spaß – wie das funktionieren kann, haben die Schüler der 5. Klassen der Kettelerschule schon zu Beginn des neuen Schuljahres erlebt. Sie durften bereits erste Erfahrungen im digitalen Klassenzimmer der Schmelzer Gemeinschaftsschule machen.

Im Zentrum dieses digitalen Klassenzimmers steht ein Satz mit genügend iPads für Schüler und für Lehrer. "Diese Technik und ihre Anwendungsmöglichkeiten werden im Alltag immer wichtiger", erklärt Schulleiterin Isabella Katzorke. "Deswegen wollen wir den Kindern in der Schule beibringen, erfolgreich mit den neuen Medien umzugehen."

Die Kettelerschule in Schmelz ist eine der ersten Schulen im Saarland, die ein iPad-Klassenzimmer verwendet und die einzige im Landkreis Saarlouis. Die neue Technik bietet den Schülern viele Vorteile. "In einem iPad stecken viele Geräte", erklärt Michael Groß , Experte für Neue Medien beim Landesinstitut für Pädagogik und Medien in Dudweiler. "Man kann Tonaufnahmen oder Fotos machen, Videos drehen, Texte und Präsentationen erstellen." So macht das digitale Klassenzimmer den Unterricht an der Kettelerschule bunter und abwechslungsreicher. Der Clou am Schmelzer Modell: Die Schüler können ihre Arbeitsergebnisse via Beamer ganz einfach für alle sichtbar machen und dann in der Klasse besprechen. So kommt über den Computern das Gespräch nicht zu kurz.

An der Kettelerschule lernen die Schüler von Anfang an, mit der Technik umzugehen. "Die Schüler der fünften Klassen haben schon in der ersten Woche einen Steckbrief als Präsentation erstellt und ein kleines Video über ihre neue Schule gedreht", berichtet Lehrerin Kerstin Kolmen über die Anwendung der Kleincomputer. "Das hat allen viel Spaß gemacht."

Im Laufe des Schuljahres will Kolmen, die in den beiden fünften Klassen Naturwissenschaften und Mathematik unterrichtet, die Medienkompetenzen der Schüler weiter vertiefen. Dazu sind zum Beispiel digitale Schülerexperimente und Internetrecherchen geplant.

"Digitale Hilfsmittel spielen eine wachsende Rolle im modernen Unterricht", betont Kolmen außerdem. Deswegen sieht schon das neue Einstiegskonzept, mit dem die Schule den Fünftklässlern den Übergang aus der Grundschule erleichtern will, die Nutzung des digitalen Klassenzimmers vor.

Mehr von Saarbrücker Zeitung