1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Schmelz

Führung durch die Bettinger Mühle in Schmelz am Sonntag, 5. Juli

Lehr- und Schaugarten : Und am Sonntag geht es an die Bettinger Mühle

Ein Rundgang durch das Kulturzentrum mit Mühlrad lohnt sich. Elisabeth Hobler informiert über Geschichte und Gegenwart.

Bis Oktober finden an jedem ersten Sonntag im Monat um 10 Uhr Führungen durch das Kulturzentrum Bettinger Mühle und den dazugehörigen Bäuerlichen Lehr- und Schaugarten in Schmelz statt. Im September wegen des Kunsthandwerkermarktes am zweiten Sonntag.

An diesem Sonntag, 5. Juli, um 10 Uhr ist wieder Sonntags-Führung. Elisabeth Hobler, die dem motivierten Team der Garten-Mühlen-Führer angehört, erwartet die Besucher zu einem interessanten Rundgang durch das Kulturzentrum Bettinger Mühle. Sie informiert über Geschichte und Gegenwart der Bettinger Mühle. Elisabeth Hobler ist auch für die (vorbildliche) Pflege des Bäuerlichen Lehr- und Schaugarten zuständig – mit Sachverstand und vielen guten Ideen. Insbesondere für Bienen, Hummeln und Co. hat sie „wilde“ Ecken gestaltet, die Nahrung und Unterschlupf bieten.

Neben dem alten Mühlrad, das immer noch funktionsfähig ist, gibt es heute ein zweites, modernes Mühlrad, das erfolgreich zur Stromerzeugung eingesetzt wird. Immerhin 15 Haushalte können mit Mühlenstrom versorgt werden. In der Mennonitenstube wird die Geschichte der Mennoniten im Schmelzer Raum sowie die der Gründer und Erbauer der Bettinger Mühle, die auch Mennoniten waren, lebendig. Abgerundet wird das Mühlenensemble mit einer kleinen Ausstellung landwirtschaftlicher Geräte und der Backstube, in der heute noch gelegentlich Brot gebacken wird. Ergänzt wird das Ensemble durch den Bäuerlichen Lehr- und Schaugarten, der vom Verband der Gartenbauvereine Saarland/Rheinland-Pfalz bewirtschaftet wird. Der Lehrgarten zeigt die Pflanzenvielfalt eines Bauerngartens. Fast das ganze Jahr über blüht und fruchtet es im Bäuerlichen Lehr- und Schaugarten. Jetzt in der Hochzeit der Rosen verzaubern duftende Rosenblüten den Garten, der zum Gartennetzwerk „Gärten ohne Grenzen“ gehört. Nisthilfen für Vögel und Insekten sind im Lehrgarten ausgestellt.

Die sonntäglichen Führungen bieten Einzelpersonen die Möglichkeit, sich das Kulturzentrum Bettinger Mühle in Schmelz, Hüttersdorfer Straße 29, anzuschauen. Preis pro Person drei Euro, Kinder einen Euro. Ein gesonderter Eintritt wird nicht erhoben. Gruppenführungen können jederzeit gebucht werden. Die vorgeschriebenen Hygieneverordnungen werden eingehalten.

Termine der „offenen“ Führungen 5. Juli, 10 Uhr; Sonntag, 2. August, 10 Uhr; Sonntag, 13. September, 10 Uhr; Sonntag, 4. Oktober, 10Uhr.

Die Bettinger Mühle in Schmelz Foto: Debong

www.gartenbauvereine.de www.muehlenverein-schmelz.de