Familie Feuerstein zu Besuch in Limbach

Familie Feuerstein zu Besuch in Limbach

Limbach. Bunte Gestalten aus Nah und Fern und allen Epochen bevölkerten am Sonntag beim großen Umzug die Straßen von Limbach. Am weitesten aus der Vergangenheit kamen die "Feuersteins" nebst steinzeitlichem Gefährt, das die Mitglieder der Saardellen aus Limbach ins Rollen brachten

Limbach. Bunte Gestalten aus Nah und Fern und allen Epochen bevölkerten am Sonntag beim großen Umzug die Straßen von Limbach. Am weitesten aus der Vergangenheit kamen die "Feuersteins" nebst steinzeitlichem Gefährt, das die Mitglieder der Saardellen aus Limbach ins Rollen brachten. Kaum weniger "alt" die gleich zwei prachtvollen Wagen die sich das alte Ägypten zum Thema nahmen. Aus Amerika waren mit den "Simpsons" gleich noch weitere berühmte Trickfilmfiguren nach Limbach gekommen. Von weit her kamen auch die furchterregenden Kannibalen. Mit viel Liebe zum Detail hatte sich hier eine private Gruppe aus Limbach in den Zug eingebracht. Und davon gab es noch einige. Wie die jugendlichen "Knauper", Freunde aus Limbach und Dorf, die hinter ihrem Rasentraktor ihre kleine Werkstatt herschleppten. Für Spaß sorgten auch die Limbacher Jäger mit ihrer Version von Bauer sucht Frau. Am Anfang des Zuges ließ der MV Haseogge die Narren rosa Häschen sehen. 36 Gruppen waren dem Ruf des Turn- und Fitnessclubs Limbach gefolgt. see

Die Saardellen kamen als Familie Feuerstein. Foto: Thomas Seeber.