Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:22 Uhr

Emotionen und Gefühle bei der Ausstellung in Schmelz
Emotionen und Gefühle im Spiel der Farben

Schmelz. Der Awo Ortsverein Hüttersdorf und der Deutsch-Syrische Freundschaftsverein aus Schmelz stellen ab Mittwoch, 17. Januar, im Schmelzer Rathaus die Ergebnisse eines gemeinsamen Kunstprojektes aus.

Die Arbeiterwohlfahrt Hüttersdorf lädt dazu ein, sich ein Kunstprojekt anzusehen. „In den letzten Jahren sind viele Menschen zu uns gekommen. Krieg, Not und Verzweiflung hat sie dazu gebracht, weit von ihrer Heimat ein neues Leben zu beginnen. Sie sind in unserer Mitte angekommen. Bis zu einem Leben in echter Gemeinschaft liegt noch ein Stück des Weges vor uns“, heißt es in der Einladung.

Und weiter: „Die Awo setzt sich in langer Tradition für Solidarität gegenüber allen Menschen ein. Die möglichst schnelle und gute Integration geflüchteter Menschen ist wichtig für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Wir müssen den Geflüchteten auf allen Ebenen echte Teilhabe ermöglichen und zeigen, dass wir alle in Solidarität und in Würde miteinander leben können.“

Der Ortsverein der Awo Hüttersdorf mit seinem Vorstand habe die Begegnung der Menschen ermöglicht, der Gemeinschaft Raum gegeben und die Förderung durch die „Aktion Mensch“ organisiert, lässt der Vorstand wissen. Beraten und begleitet wurde der Kurs von der Awo Servicestelle Vielfalt. Die Servicestelle qualifiziert Ehrenamtliche (Safira), berät bei Ideen und Projekten und bringt die Menschen zusammen.

In Hüttersdorf wurde dieses Projekt der Begegnung durch die Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Syrischen Freundschaftsverein Schmelz ermöglicht. Von März bis November 2017 haben Geflüchtete, überwiegend aus Syrien, und Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe aus Schmelz und anderen saarländischen Gemeinden an einem Kreativprojekt in den Räumen der Awo Hüttersdorf teilgenommen. Unter Anleitung der Kunsterzieherin Marlene Endres hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, Emotionen und Gefühle im Spiel mit Farben auf großen Flächen zum Ausdruck zu bringen. Die Ausstellung soll die Menschen zusammenbringen und Austausch ermöglichen.

50 Kunstwerke sind ab 17. Januar in einer Ausstellung im Schmelzer Rathaus zu betrachten. Eröffnung ist am Mittwoch, 17. Januar, um 18 Uhr.