| 20:29 Uhr

Danke sagen
Dankeschönfest für Ehrenamtler in der Schmelzer Primshalle

Mit dem neuen Träger des Bundesverdienstordens Gunter Heckmann aus Schwalbach freuen sich (links Patrik Lauer), neben ihm Hans-Joachim Neumeyer und Monika Bachmann.
Mit dem neuen Träger des Bundesverdienstordens Gunter Heckmann aus Schwalbach freuen sich (links Patrik Lauer), neben ihm Hans-Joachim Neumeyer und Monika Bachmann. FOTO: Ruppenthal
Schmelz. Mit einem großen Dankeschönfest würdigten die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) „Pro Ehrenamt“ und die Landesregierung in Zusammenarbeit mit den saarländischen Landkreisen, Städten und Gemeinden das große Engagement der vielen Ehrenamtler im Saarland. Von Rolf Ruppenthal

Wie Sozialministerin Monika Bachmann stellvertretend für den Schirmherrn Ministerpräsident Tobias Hans in der Schmelzer Primstalhalle betonte, erfülle dieses unentgeltliche Engagement in vielen Bereichen eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe. Es verdiene Anerkennung und Wertschätzung, denn dies sei bei weitem keine Selbstverständlichkeit.


Auch Landrat Patrik Lauer und der Schmelzer Bürgermeister Armin Emanuel stellten das Engagement und den Einsatz der vielen Ehrenamtler im Lande als vorbildlich und unverzichtbar heraus. Hans Joachim Müller, Präsident der LAG, betonte, dass das Ehrenamt Spaß machen müsse. Dass dies auch möglich sei, sei Aufgabe der Politik, die die positiven Rahmenbedingungen für ein solches ehrenamtliches Engagement schaffen und sichern müsse.

Seit 1999 gibt es jährlich ein Dankeschönfest. In diesem Jahr kamen mehr als 800 geladene Ehrenamtlern. Das „Rope-Skipping-Team“ des TV Körprich „Die Springmäuse“, der Reha-Chor „wir sind wir“, das Musik-Duo „Dreierpasch“und die TG Saar mit ihren Spitzenturnern Waldemar Eichorn, Tobias Matzke und Niklas Sprengart sorgten für ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm.



Im Rahmen des Festes wurden zudem sieben ehrenamtlich tätige Persönlichkeiten mit dem Bundesverdienstorden ausgezeichnet. Sozialministerin Monika Bachmann ehrte den Heusweiler Imker und Naturschützer Herbert Hassel, Gunter Heckmann aus Schwalbach, für die Fernmelder, die Tischfussballer und Tischtennisspieler, die Saarbrückerin Ilona-Maria Kerber, die sich in den verschiedensten Verbänden und Vereinen engagiert, Helmut Krebel aus Beckingen, der vor allem sozial- und seniorenpolitisch aktiv ist, den Umweltschützer Kurt Pauluhn aus Gersheim, den Natur- und Vogelschützer Alfred Reichert aus Gersheim und Hermann Vatter für seine besonderes kommunalpolitisches Engagement mit dieser hohen Auszeichnung.