1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Schmelz

Die Tochter legt vor, der Papa zieht nach

Die Tochter legt vor, der Papa zieht nach

Bei den Kreismeisterschaften im Crosslauf feiern Hanna und Benjamin Irsch in Schmelz Heimsiege.

Als es am vergangenen Sonntag in Schmelz bei den Crosslauf-Meisterschaften der Landkreise Saarlouis und Merzig-Wadern um die begehrten Titel ging, da gehörte schon auch ein bisschen Lust dazu, sich zu quälen. Insgesamt 172 Querfeldeinläufer zwischen zehn und 75 Jahren drehten auf dem anspruchsvollen Kurs "In der Heide" ihre Runden - und ein eingespieltes Duo sahnte dabei richtig ab: Hanna Irsch hatte den Lauf der Mädchen W10 dominiert und sich auf der 1650 Meter langen Strecke in 7:35 Minuten Platz eins gesichert. Da stand Papa Benjamin im Hauptlauf der Männer natürlich mächtig unter Druck. "Ich war lange Zweiter. Aber es ist meine Hausstrecke und da wusste ich, wann ich angreifen muss. An der letzten Steigung bin ich dann vorbeigezogen", verriet der Lokalmatador von der LSG Schmelz-Hüttersdorf seine Taktik.

Der Kurs sei hart und es habe kaum Erholungsphasen gegeben. So beschrieb Irsch das Rennen über 6000 Meter mit drei Runden. Das ständig wechselnde Terrain mit kleineren und längeren Anstiegen beanspruchte die Beinmuskeln, aber das war so gewollt. "Für mich war das ein gutes Training und Vorbereitung für die Cross-Duathlon-Meisterschaften im März in Trier", erzählte der neue Kreismeister der Senioren nach seiner Siegerzeit von 23:04 Minuten. In zwei Wochen will Irsch in Elm testen, ob es auch für die Saarlandmeisterschaft reicht.

Vereinskollege Marc Wallrich hatte vor dem Start noch viel zu tun: Anmeldungen annehmen und die Sieger der ersten Läufe in den Computer eingegeben. Trotz suboptimaler Vorbereitung sicherte sich der Sportwart des LC Schmelz den Titel bei den Männern. Bettina Bopp vom LC Rehlingen gewann bei den Seniorinnen W50. In 18:01 Minuten bewältigte die Athletin vom LC Rehlingen die 4000 Meter lange Distanz und gab zu: "Das war heute echt anstrengend. Die Steigungen hatten es in sich und die Bodenverhältnisse verlangten einem alles ab." Clubkollegin Gabi Célette kam 19 Sekunden später in das Ziel und feierte den ersten Platz bei den Seniorinnen W60.

Insgesamt fünf Titel gingen auch in den Kreis Merzig-Wadern, gleich vier davon an den LV Merzig: an Lea Sanwald bei den Frauen, Timo Maurer M45, Dan Stranen M50 und Bernhard Kleber M65. Titel Nummer fünf sicherte sich Peter Baldauf vom TV Düppenweiler in der Altersklasse M60.