Der König von Schmelz

Marco König vom Leopard-Development-Team hat das Querfeldein-Rennen in Schmelz gewonnen. Der Kaiserslauterner, deutscher Straßen- und Querfeldein-Meister der Junioren 2013, der letztes Jahr vom RSC Queidersbach zu dem luxemburgischen Profiteam gewechselt ist, siegte mit deutlichem Vorsprung vor dem Frankfurter Luckas Poerschke und dem Trierer Marcus Wilmes.

David Bertram vom RSC St. Ingbert war auf Rang vier bester Saarländer vor dem Schmelzer Sven Tullius.

Veranstalter RV Möve Schmelz durfte sich bei seinem Geländetag über eine gute Resonanz freuen. In den zwölf Wettbewerben waren mehr als 200 Mountainbike- und Querfeldein-Fahrer am Start. Im Mountainbike-Rennen der U23 war Lokalmatador Frederik Veith auf der 4,5 Kilometer langen Strecke mit einigen knackigen Anstiegen und neu eingebauten Technik-Passagen nicht zu schlagen. Das Schulrennen entschied Jannik Scherer für sich.