Der DRK-Ortsverein Schmelz hat ein neues Auto

DRK : DRK Schmelz fährt mit 130 PS zum Einsatz

(aki) Der DRK-Ortsverein Schmelz kann auf einen großen Tag zurückblicken: Am Samstag segnete Pastor Harald Linnartz, Koordinator der Pfarreiengemeinschaft Schmelz, das neue Einsatzfahrzeug, ein Ford Transit 310 L2 Kombi Trend.

Das neue Auto mit Dieselmotor hat 130 PS und ist mit neun Sitzplätzen ausgestattet. Das Vorgänger-Fahrzeug war 30 Jahre alt, entsprach also nicht mehr den Anforderungen des Roten Kreuzes. Die Kosten einschließlich 40 Prozent Sondernachlass betragen samt 1000 Euro für die Anhängerkupplung und die Beschriftung zusammen 26 901,00 Euro. Davon muss der Ortsverein den Eigenanteil von 20 000 Euro leisten. Für das alte Fahrzeug gab es noch rund 750 Euro. Das heißt, die Gemeinde steuerte laut Beschluss des Gemeinderates zu dem Kaufpreis des neuen Autos 7151 Euro bei.

Zur Segnung des Autos vor der DRK-Garage begrüßte der Ortsvereinsvorsitzende Norbert Schäfer zahlreiche Gäste des öffentlichen Lebens mit Bürgermeister Armin Emanuel, seinem Stellvertreter Wolfram Lang, dem Schmelzer Ortsvorsteher Thomas Lamberti sowie dem DRK-Kreisgeschäftsführer Harald Messinger.

Schäfer dankte dem Gemeinderat für die Unterstützung und wies auf die Vorteile des neuen Fahrzeuges hin. Unter anderem hob er hervor, dass den Passagieren bei den Fahrten zu den Senioren-Nachmittagen mehr Sitzplätze und damit mehr Komfort geboten werde.

Bürgermeister Emanuel lobte die Umweltfreundlichkeit des Fahrzeuges und meinte: „Damit ist der Ortsverein bestens für seine Aufgaben im Bereich des Katastrophenschutzes, der Essensversorgung der Feuerwehr im Hochwassereinsatz sowie der Seniorenbetreuung ausgerüstet.“

Mehr von Saarbrücker Zeitung