1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Schmelz

Claudia Klein und Sebastian Hilt sind die Schnellsten in Rehlingen

Claudia Klein und Sebastian Hilt sind die Schnellsten in Rehlingen

Als Claudia Klein am Sonntag vor einer Woche im Hauptrennen der Auto-Reiter-Meile den Zielbogen passierte, konnte sie ihr Glück kaum fassen. Die Läuferin von der LSG Schmelz-Hüttersdorf hatte den Zehn-Kilometer-Lauf des LC Rehlingen in 46:57 Minuten bewältigt und war somit schnellste Frau. "Ich habe viel trainiert und mich seit meinem Start vor zwei Jahren um drei Minuten verbessert. Die Bedingungen waren ideal", sagte die 51 Jahre alte Siegerin und strahlte. Sebastian Hilt brauchte sogar nur 36:33 Minuten - und war danach nicht mal ausgelaugt. Nach den zehn Kilometern Laufen begab sich der 21 Jahre alte Lokalmatador mit dem Fahrrad auf den Nachhauseweg. "Im letzten Jahr bin ich schneller gelaufen und besser in Form gewesen. Diesmal war ich alleine vorn. Da ging es nicht besser", meinte der Rehlinger. 84 Läuferinnen und Läufer wagten sich über die lange Distanz. 73 Kids starten beim Wichtellauf. Der Schülerlauf zählte 55, der Jedermann-Lauf 91 Teilnehmer. "Die Veranstaltung hätte sicher einige Läufer mehr vertragen, aber mit über 300 Startern sind wir zufrieden", meinte Lauforganisator Oliver Berrar. Roger Jones hatte die weiteste Anreise. Der Neuseeländer besuchte die Schwiegereltern in Neunkirchen, hörte vom Lauf und meldete sich und seine Frau an. "Die Zehner-Strecke war landschaftlich reizvoll. Die Atmosphäre toll", fand der 50-Jährige. Neben den Gewinnern in den Einzelläufen wurden später auch die Siegerinnen und Sieger des neuen Jedermann-Cups geehrt. Nach ihren Starts beim Überherrner Grenzlandlauf, dem Saarlouiser Altstadtlauf und der Auto-Reiter-Meile lag hier Silke Osbild (ohne Verein) bei den Frauen vorn. Schnellster Mann in der Gesamtwertung der neuen Laufserie war Thomas Speicher (LTF Köllertal).

Als Claudia Klein am Sonntag vor einer Woche im Hauptrennen der Auto-Reiter-Meile den Zielbogen passierte, konnte sie ihr Glück kaum fassen. Die Läuferin von der LSG Schmelz-Hüttersdorf hatte den Zehn-Kilometer-Lauf des LC Rehlingen in 46:57 Minuten bewältigt und war somit schnellste Frau. "Ich habe viel trainiert und mich seit meinem Start vor zwei Jahren um drei Minuten verbessert. Die Bedingungen waren ideal", sagte die 51 Jahre alte Siegerin und strahlte. Sebastian Hilt brauchte sogar nur 36:33 Minuten - und war danach nicht mal ausgelaugt. Nach den zehn Kilometern Laufen begab sich der 21 Jahre alte Lokalmatador mit dem Fahrrad auf den Nachhauseweg. "Im letzten Jahr bin ich schneller gelaufen und besser in Form gewesen. Diesmal war ich alleine vorn. Da ging es nicht besser", meinte der Rehlinger.

84 Läuferinnen und Läufer wagten sich über die lange Distanz. 73 Kids starten beim Wichtellauf. Der Schülerlauf zählte 55, der Jedermann-Lauf 91 Teilnehmer. "Die Veranstaltung hätte sicher einige Läufer mehr vertragen, aber mit über 300 Startern sind wir zufrieden", meinte Lauforganisator Oliver Berrar.

Roger Jones hatte die weiteste Anreise. Der Neuseeländer besuchte die Schwiegereltern in Neunkirchen, hörte vom Lauf und meldete sich und seine Frau an. "Die Zehner-Strecke war landschaftlich reizvoll. Die Atmosphäre toll", fand der 50-Jährige.

Neben den Gewinnern in den Einzelläufen wurden später auch die Siegerinnen und Sieger des neuen Jedermann-Cups geehrt. Nach ihren Starts beim Überherrner Grenzlandlauf, dem Saarlouiser Altstadtlauf und der Auto-Reiter-Meile lag hier Silke Osbild (ohne Verein) bei den Frauen vorn. Schnellster Mann in der Gesamtwertung der neuen Laufserie war Thomas Speicher (LTF Köllertal).

Zum Thema:

Auf einen Blick Siegerinnen und Sieger der Auto-Reiter-Meile in Rehlingen: Schülerlauf (1600 Meter): Lea Feilen (Schengen Lyzeum Perl), 7:33,5 Minuten; Michel Ludewig (LC Rehlingen ), 6:57,3 Minuten.Jedermann-Lauf (5000 Meter): Sabine Bünnagel (Feuerwehr Eimersdorf), 21:15,9 Minuten; Torsten Jacob (Stadtwerke Saarbrücken), 17:59,7 Minuten.Hauptlauf (10 000 Meter): Claudia Klein (LSG Schmelz-Hüttersdorf), 46:57,5 Minuten; Sebastian Hilt (LC Rehlingen ), 36:33,6 Minuten. ros