| 21:15 Uhr

Gelber Sack
CDU Schmelz für gelbe Tonne

Schmelz. Fraktionschef Nicolas Lorenz plädiert für eine Einführung auf freiwilliger Basis. red

Auch im ländlichen Raum sind aus Sicht der Schmelzer CDU die gelben Säcke mittlerweile zum Ärgernis geworden. Damit widersprechen die Christdemokraten in der Primstalgemeinde klar der Einschätzung einiger Vertreter von repräsentativ angefragten Kommunen im ländlichen Raum, das Problem sei auf dem Land nur latent vorhanden, hauptsächlich sei es ein Problem der Innenstädte. „Bei der jüngsten Abholung der Säcke im Schmelzer Ortsteil Hüttersdorf ist das dünne Material der Wertstoffsäcke schnell gerissen und die Wertstoffe aber auch nicht in den Sack gehörender Hausmüll haben sich im Bereich der Hauptstraßen des Ortskerns im öffentlichen Verkehrsraum und in vielen Vorgärten der Anlieger verteilt. Das ist nicht gerade ein Aushängeschild und belastet viele Bürger massiv“, ärgert sich der Fraktionsvorsitzende der CDU im Schmelzer Gemeinderat Nicolas Lorenz.


Eine gelbe Tonne sollte deshalb in der Gemeinde Schmelz künftig den Einwohnern zur Verfügung stehen, heißt es in einer Erklärung der CDU-Gemeinderatsfraktion. „Wir sprechen uns dabei für die Einführung einer Wertstofftonne auf freiwilliger Basis aus, weil die derzeitige Lösung des Recyclings von Wertstoffen über den gelben Sack absolut unbefriedigend ist“, erläutert Lorenz den Vorstoß. Positive Erfahrungen mit einer Tonne habe man zum Beispiel in Nordrhein-Westfalen gemacht. Hier fahren Müllfahrzeuge, die Tonne und Sack abfahren können. „Wir wünschen uns dennoch ein System auf freiwilliger Basis, da nach schwarzer, grüner und manchmal auch blauer Tonne, oftmals schlicht und ergreifend nicht mehr genügend Platz bei den Wohnhäusern ist“, ergänzt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Doris Kiefer. Auch eine nachbarschaftlich genutzte Tonne ist aus CDU-Sicht denkbar. Letztlich muss das Recycling der Wertstoffe aber weiterhin kostenfrei bleiben. Entsprechende Anträge hatte die CDU bereits im Mai in die kommunalen Gremien eingebracht.