Beratungsstammtisch für kleine Unternehmen in Schmelz : Beratung für den Mittelstand

Beratungsstammtisch für kleine Unternehmen in Schmelz : Beratung für den Mittelstand

Der Stammtisch der Wirtschaftsförderung Untere Saar erörtert diverse Themen.

„Wettbewerbsfähigkeit sichern, Förderungen nutzen“ – unter diesem Motto hatte die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Untere Saar mbH (WFUS) im Rathaus in Rehlingen-Siersburg zu ihrem ersten Beratungsstammtisch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) eingeladen. Rund 20 Interessierte sind der Einladung gefolgt. Bereits am Mittwoch, 25. Oktober, findet der nächste Stammtisch im Alten Zollhaus Schmelz statt.

„Wir wollen mit diesem neuen Service-Angebot speziell kleinen und mittleren Unternehmen, aber auch Selbständigen und Freiberuflern vorhandene Förderprogramme und Beratungsstellen im Land und im Landkreis näher bringen“, so WFUS-Geschäftsführer Jürgen Pohl, der die Gäste gemeinsam mit Günter Heitz, Vorsitzender des Gewerbeverbandes Rehlingen-Siersburg (VHHG), und Gerd Berwanger, stellvertretender Vorsitzender des Dillinger Gewerbeverbandes (VHIH), begrüßte.

Im direkten Dialog mit Experten wurde den Zuhörern Fragen wie „Was wird gefördert?“, „Wer ist förderberechtigt?“ und „Wie kann die Förderung in Anspruch genommen werden?“ beantwortet.

Dabei wurde auf die vorhandenen Beratungs-, Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten hingewiesen, die gerade durch die kleinen Betriebe oft nicht in Anspruch genommen werden.

Ob Gründung, Übernahme, Wachstum oder Weiterbildung – die Angebote und entsprechenden Beratungsstellen sind häufig nicht bekannt oder werden von den Nutzungsberechtigten in ihrem bürokratischen Aufwand als zu unübersichtlich und damit als zu unpraktikabel empfunden. „Das wollen wir ändern helfen!“, sagte Pohl. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft bietet die Möglichkeit einer individuellen, zielgerichteten Beratung in der Geschäftsstelle am Großen Markt in Saarlouis.

Anmeldung und weitere Infos zu dieser Veranstaltung unter Telefon (0 68 31) 5 03 19 12 oder per E-Mail an wfus@kreis-saarlouis.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung