Bekannte Autorinnen gestalten Mundart-Abend im Alten Zollhaus

Bekannte Autorinnen gestalten Mundart-Abend im Alten Zollhaus

Im "Alten Zollhaus" in Bettingen wird am Samstag, 19. März, 20 Uhr, Mundart geschwätzt. Bekannte Autorinnen lesen aus dem Buch "So schwäddse mir im Landkreis Saarlouis". Dieses Buch haben mehr als 30 Autorinnen und Autoren aus dem Landkreis Saarlouis geschrieben.

Unter ihnen finden sich auch einige Namen aus der Gemeinde Schmelz .

So gehört zum Beispiel Maria Hoffmann-Even aus Bettingen dazu. Auch Petra Auernhammer ist in Schmelz wohlbekannt und hatte bereits eine viel beachtete Lesung im Alten Zollhaus. Sie wird am 19. März den Auftakt machen. Die gebürtige Schmelzerin lebt heute als Schriftstellerin in Überroth (im Bohnental), ist aber ihrer Schmelzer Mundart treu geblieben. Ihre Texte und Sketche bestechen durch Humor und Mutterwitz. Maria Stauch aus Hüttersdorf schreibt schon seit ihrer Kindheit und gehört zweifelsfrei zu den viel beachteten Dialekt-Autorinnen des Saarlandes. Sie ist Preisträgerin des Saarländischen Mundartpreises "Goldener Schnawwel".

Einen besonderen Programmteil wird es in Erinnerung an Richard Folz geben. Er schrieb seit den 1950er Jahren in der Mundart von Lebach, seine Themen waren Sitten und Bräuche im ländlichen Raum. Auch er wurde mit dem "Goldenen Schnawwel" ausgezeichnet und zu seinem Nachlass gehört ein umfangreiches Werk, aus dem seine Töchter lesen werden.

Moderiert wird die Lesung von Manfred Spoo, dem Herausgeber des Buches "So schwäddse mir im Landkreis Saarlouis". Der Eintritt ist frei.