| 00:00 Uhr

230 Seiten Schmelzer Geschichte

Schmelz. Der Historische Verein Schmelz hat sein 27. Schmelzer Heimatheft fertig gestellt. Es wird am Sonntag, 8. November, 10.30 Uhr, im Rahmen einer Matinee vorgestellt. Das Schmelzer Heimatheft beginnt mit einem Nachruf auf den Heimatforscher Willi Marxen. Es folgt, unter anderem, der zweite Teil der Außener Häuserchronik von Reiner Quinten und Emil Petry mit den Häusern zwischen Borremauer und Benert. Dr. Johannes Schmitt schreibt zum Ersten Weltkrieg im Spiegel der Schmelzer Schulchronik von Dorf im Bohnental. Elmar Schmitt schildert im zweiten Teil der Reihe "Splitter" Hüttersdorfer Schicksale im Ersten Weltkrieg. Erwin Jäckel stellt Feldpostkarten aus dem Ersten Weltkrieg aus Limbach vor. Volksmärchen aus der Region Monika Kühn

Der Historische Verein Schmelz hat sein 27. Schmelzer Heimatheft fertig gestellt. Es wird am Sonntag, 8. November, 10.30 Uhr, im Rahmen einer Matinee vorgestellt.

Das Schmelzer Heimatheft beginnt mit einem Nachruf auf den Heimatforscher Willi Marxen. Es folgt, unter anderem, der zweite Teil der Außener Häuserchronik von Reiner Quinten und Emil Petry mit den Häusern zwischen Borremauer und Benert.

Dr. Johannes Schmitt schreibt zum Ersten Weltkrieg im Spiegel der Schmelzer Schulchronik von Dorf im Bohnental. Elmar Schmitt schildert im zweiten Teil der Reihe "Splitter" Hüttersdorfer Schicksale im Ersten Weltkrieg. Erwin Jäckel stellt Feldpostkarten aus dem Ersten Weltkrieg aus Limbach vor.

Volksmärchen aus der Region



Es folgt ein Aufsatz von Elmar Schmitt zu dem Hüttersdorfer Hausnamen Hänrien und von dem gleichen Autor noch ein Beitrag zu Volksmärchen aus unserer Region.

Dr. Eric Glansdorp berichtet über 25 Jahre Schmelzer Wanderwoche und über die neue Kulturwanderkarte.

Das Heft umfasst 230 Seiten und ist komplett bunt gedruckt. Der aus Außen stammende Professor Roland Merten, Lehrstuhlinhaber für Sozialpädagogik und außerschulische Bildung am Institut für Erziehungswissenschaften in Jena und Staatssekretär a.D. im Bildungsministerium von Thüringen, stellt im Sitzungssaal des Rathauses die Beiträge des Heimatheftes vor.

Die Matinee wird umrahmt von Hermann Gelszinus von der Musikschule Schmelz .