1. Saarland
  2. Saarlouis

Sanierung soll fortgeführt werden

Sanierung soll fortgeführt werden

Saarlouis. "Es hat eine Ortsbegehung stattgefunden," stellte Hermann-Josef Müller, Amtsleiter Tourismus des Landkreises Saarlouis, in der Kreistagssitzung am Dienstag dar. Am Sonntag zuvor seien der Überherrner Bürgermeister Thomas Burg, alle Fraktionen, der Förderverein Teufelsburg sowie Arbeitersamariterbund als Träger von Maßnahmen auf der Teufelsburg gewesen

Saarlouis. "Es hat eine Ortsbegehung stattgefunden," stellte Hermann-Josef Müller, Amtsleiter Tourismus des Landkreises Saarlouis, in der Kreistagssitzung am Dienstag dar. Am Sonntag zuvor seien der Überherrner Bürgermeister Thomas Burg, alle Fraktionen, der Förderverein Teufelsburg sowie Arbeitersamariterbund als Träger von Maßnahmen auf der Teufelsburg gewesen. Seit dem Jahr 2008 werde eine Grobsanierung der Burg durchgeführt, die das Land jedoch nicht fördere. Deshalb hätten Gemeinde und Landkreis je 36 500 Euro investiert. 70 Prozent der Förderung seien vom Land zugesagt, erfolge eine kultur-touristische Inwertsetzung. Um Letzteres gehe es auch bei dem Gesamtprojekt. Denn laut Burgenexperte Joachim Zeune habe die Teufelsburg ein "gewisses Alleinstellungsmerkmal". Dieses Bauwerk könne nach den Aufwertungsmaßnahmen in das Netzwerk der saarländischen Burgen integriert werden, sagte Müller. Als Gesamtkosten seien etwa 800 000 Euro veranschlagt, rund 600 000 davon kämen als Fördermittel vom Land, 200 000 Euro verblieben für Landkreis und Gemeinde und wären je zur Häfte zu schultern. "Die Gemeinde überprüft, ob eine abgespeckte Version möglich ist", ergänzte Hermann-Josef Müller. Sie wolle eine preiswertere Möglichkeit beim Wirtschaftsministerium einreichen. Herausgehört habe er, dass das Projekt fortgeführt werden solle, und auf weitere Gelder des Landkreises gehofft werde. "Man sollte nicht auf halbem Wege stehen bleiben", sagte Helmut Heinz, CDU-Fraktionsvorsitzender im Kreistag. Die Gemeinde solle frühzeitig ein Signal bekommen, dass sich der Landkreis weiterhin mit gleicher Summe beteilige. Denn "das ist ein Highlight, der Landkreis hat nicht viele". Wenn noch irgendwo gespart werden könnte, wäre das in Ordnung. Landrätin Monika Bachmann sprach das Tourismusprojekt Litermont an, das sich "gelohnt" habe. Auch die Teufelsburg besitze einen entsprechenden Stellenwert. Bachmann will Gespräche mit den zuständigen Stellen führen, der Kreistag erhalte am 10. Dezember eine Vorlage. Auch schlug sie eine Ortstermin auf der Teufelsburg vor.