1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarwellingen

Wanderer nehmen Weg durch Schlucht des Mühlenbaches gut an

Wanderer nehmen Weg durch Schlucht des Mühlenbaches gut an

Im vergangenen Jahr berichtete die Saarbrücker Zeitung über die Eröffnung der Mühlenbach-Schluchten-Tour. 72 Höhenmeter müssen die Wanderer auf der elf Kilometer langen Strecke hinter sich lassen. Der Weg kommt an.

Saarwellingen. Er ist elf Kilometer lang, führt durch die Schlucht des Mühlenbaches und ist durch seine Attraktivität im März 2011 zum siebten Premiumwanderweg im Landkreis Saarlouis gekürt worden. "Für Abenteurer und Romantiker" titelte damals die Saarbrücker Zeitung zur Eröffnung der Mühlenbach-Schluchten-Tour. Und wie Wolfgang Sauer, zuständig für den Tourismus in Saarwellingen, erklärt, wird der Premiumweg von den Wanderern sehr gut angenommen.Rund 72 Höhenmeter sind auf dem elf Kilometer langen Premiumwanderweg zu überwinden. Start und Ziel ist dabei die Schutzhütte des Saarwald-Vereins, die dienstags und donnerstags von 14 bis 20 Uhr und sonntags von neun bis 20 Uhr bewirtschaftet wird.

Hier können die Wanderer einen von der Gemeinde speziell gestalteten Flyer mitnehmen, der die komplette Wanderstrecke beschreibt. "Wir haben bisher etwa 7000 Flyer ausgelegt und sie sind fast alle vergriffen", erklärt Sauer. Auch die Informationskästen entlang der Wanderstrecke fülle Sauer ebenfalls regelmäßig auf.

Von der Schutzhütte des Saarwald-Vereins führt die Wander- ung vorbei am Abwetterschacht der RAG, der Obstplantage Latz bis hin zum Quellgebiet des Heßbaches. Von dort aus geht es in die Schlucht des Mühlenbaches. "Dem Herzstück des Premiumwanderweges", wie die Gemeinde im Flyer wirbt. Wild-romantisch läuft der Pfad entlang des Mühlenbaches, vorbei an einem kleinen Wasserfall bis hin zu einem Rastplatz mit Aussichtsplattform. Eine weitere Aussichtsplattform erreicht der Wanderer, wenn er ein System an Stegen, Brücken und Stufen durch den Sandstein durchlaufen hat. Dort kann er dann den Blick über die "kleine Saarschleife" genießen.

Für den Rundkurs mit Start und Ziel an der Schutzhütte des Saarwald-Vereins sind drei bis 3,5 Stunden angesetzt. Die Tour ist in die Kategorie "leicht" eingestuft. 350 Schilder weisen den Weg, wobei Sauer meint: "Auf dem Rundweg kann man sich gar nicht verlaufen." Rund 25 000 Euro hat die Gemeinde damals in die Mühlenbach-Schluchten-Tour investiert, 70 Prozent übernahm dabei das Land.