| 20:41 Uhr

Faasend
Viel Neues am Greesendaach

Heizen die Zuschauer auf dem Schlossplatz mit ihrer Schlagerparty ein: die barmherzigen Plateausohlen.
Heizen die Zuschauer auf dem Schlossplatz mit ihrer Schlagerparty ein: die barmherzigen Plateausohlen. FOTO: SWV-Archiv
Saarwellingen. Saarwellingen feiert am 8. Februar mit Narrenbaum, Schlagerparty und Feuerwerk. red

Saarwellingen feiert den Greesendaach auch in diesem Jahr ganz groß und mit einer Reihe von Neuerungen: Es wird ein Narrenbaum gesetzt, die barmherzigen Plateausohlen läuten mit ihrer Schlagerparty den Abend ein und nach dem Sturm auf das Rathaus gibt es ein spektakuläres Feuerwerk. Das Prinzenzelt auf dem Schlossplatz, die Greesenarena auf dem Gelände der Kappelschule in der Schlossstraße und die Festhalle haben Platz für rund 3000 Besucher.



Um 11 Uhr startet am Donnerstag, 8. Februar, ein Sternmarsch in Richtung Schlossplatz. Nach dem Eintreffen wird mit viel Tamtam der Narrenbaum gesetzt, an den die Teilnehmer des Sternmarsches sich mit Wimpeln, Schildern oder Insignien verewigen dürfen. Das Prinzenzelt auf dem Marktplatz ist nonstop geöffnet. Ab 17 Uhr heizen die barmherzigen Plateausohlen auf dem Schlossplatz die Zuschauer mit ihrer Schlagerparty ein. Gegen 19 Uhr werden die Narren das Rathaus stürmen und das Gelingen mit einem Feuerwerk feiern. Danach öffnen alle Lokalitäten, die Besucher ziehen durchs Dorf und stürmen die Zelte und Tresen, allerorten gibt es Musik und Tanz.

Sicher und günstig kommt man an diesem Tag mit dem Greesenticket der KVS nach Saarwellingen und wieder nach Hause – für neun Euro kann man von Donnerstag, 14 Uhr, bis Freitag, 6 Uhr, alle Linien der KVS benutzen. Das Festabzeichen, mit dem man die Saarwellinger Fastnacht unterstützt, ist inklusive. Daneben bietet die KVS einen umfangreichen Sonderverkehr an.

Wer kein Greesenticket hat, kann das Festabzeichen am Greesentag an vielen Stellen in Saarwellingen für drei Euro erwerben. Mit einem Festabzeichen ist der Eintritt in alle Lokalitäten frei. In der Greesenarena muss man zusätzlich einen Verzehrbon erwerben – es sei denn man hat sich im Vorverkauf bereits ein VIP-Ticket bei Ticket regional gesichert.