| 20:31 Uhr

Vernissage
Bilder zwischen Abstraktion und Kreation

Saarwellingen. Am Freitag öffnet im Alten Rathaus in Saarwellingen eine Ausstellung mit Fotografien von Wolfgang Bier.

Unter dem Titel „Abstraktion – Kreation“ eröffnet am Freitag, 13. April, im Alten Rathaus in Saarwellingen, Vorstadtstraße 77, eine Ausstellung mit Fotografien von Wolfgang Bier. Beginn der Vernissage ist um 19 Uhr.


Der 1951 in Saarbrücken geborene Künstler setzte sich ab dem Jahr 1972 – während seines Studiums an der Pädagogischen Hochschule in Saarbrücken – mit der Thematik der Fotografie auseinander. Seine Bilder wurden in Schwarz-Weiß im eigenen Labor entwickelt.

Neues Interesse entwickelte sich mit dem Aufkommen der digitalen Fotografie und der Bildgestaltung am Computer – Computer und Fotodrucker lösten das Labor ab, es erfolgte der Übergang von Schwarz-Weiß zu Farbe, von der analogen zur digitalen Kamera. Im Vordergrund von Biers Fotografien stehen Motiv, Detail, Perspektive, Licht, Form, Farbe und Raum. Es geht um die intensive Wahrnehmung der Umwelt und die Umsetzung in einem kreativen Prozess. Dieser Vorgang findet bei Wolfgang Bier häufig auf Reisen statt, an den Küsten Südfrankreichs und Spaniens, in Argentinien, Neuseeland, aber auch in Städten wie Berlin, Hamburg und Barcelona. Er arbeitet parallel an einzelnen Themenbereichen, wie Häfen, Landschaften, Architektur, bemalten Türen, verfallenen Mauern und Straßenszenen.

Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung ist im Zeitraum vom 13. April bis 6. Mai dienstags bis sonntags in der Zeit von 18 bis 22 Uhr geöffnet.

(jsc)