1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarwellingen

Unbekannte lassen ihren Frust an Saarwellinger Kneipp-Anlage raus

Unbekannte lassen ihren Frust an Saarwellinger Kneipp-Anlage raus

Zurzeit hat die Gemeinde Saarwellingen wieder mit Fällen von Vandalismus zu kämpfen. Zuletzt wurde die Kneipp-Anlage neben der Schutzhütte des Saarwald-Vereins das Opfer von Unbekannten. Dabei wurden die Ruhebänke aus ihrer Verankerung gerissen, die Pfosten mit Hinweistafeln und der Sebastian-Kneipp-Palette abgerissen.

Beides wurde im Kneipp-Becken versenkt. Rund um das Becken, außerdem an der Saarlandwanderkarte, wurden darüber hinaus Graffiti angebracht.

"Wir gehen immer hin und reparieren die Schäden", erzählt Wolfgang Sauer von der Gemeinde Saarwellingen . In diesem Falle wurde das Wasser im Becken komplett neu ausgetauscht - und am nächsten Tag kam es direkt zur nächsten Verwüstung. "Die Mülleimer in der Nähe wurden abgehängt und der ganze Unrat lag im frisch eingelassenen Wasser ", beschreibt er die dortigen Zustände.

Vandalismus sei für die Gemeinde ein wiederkehrendes Thema. "Vor ein paar Jahren kam es am Rathaus und am Wanderweg zu Vandalismus", erinnert er sich, doch Fälle treten "immer mal wieder auf". Die Gründe dafür sind unklar. "Irgendwelche Irrsinnigen meinen, sie müssten was kaputt machen", ärgert sich Sauer. Die Taten sind nicht nur strafbar, sondern gefährden auch die Sicherheit - wenn etwa Spielgeräte beschädigt werden oder Glas zerbrochen wird.

Gegen den Fall an der Kneipp-Anlage hat die Gemeinde Saarwellingen bei der Polizei Strafanzeige gestellt und zur Ergreifung des Täters beziehungsweise der Täter eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt.

Hinweise an die Polizei unter Telefon (0 68 38) 9 24 47.