Kirmes in Reisbach : Der Kirwenhannes läutet die Reisbacher Kirmes ein

Reisbach feiert seine St. Marien-Kirmes von Samstag, 8. September, bis Montag, 10. September. Wie in den Vorjahren wird dazu ein großes Festzelt auf dem Festplatz aufgebaut. Fahrgeschäfte und Schaubuden werden natürlich ebenfalls zum Kirmestreiben beitragen.

Die Vereinsgemeinschaft Reisbach sorgt an allen Tagen für Essen und Trinken.

Das Kirmestreiben beginnt am Samstag um 18 Uhr auf dem Festplatz. Nach dem offiziellen Fassanstich durch Bürgermeister Manfred Schwinn wird der Kirwenhannes feierlich begrüßt. Um 18 Uhr startet im Festzelt die musikalische Unterhaltung mit der Live-Band „DiePolyrhythmischen“. Eine Disco mit Mike sorgt ab 20 Uhr für Stimmung. Zu seinem Kirmes-Heimspiel um 16 Uhr erwartet der Sport-Club in der Verbandsliga die erste Mannschaft des FSV Hemmersdorf. Um 18 Uhr treten Reisbach II und die SF Heidstock gegeneinander an.

Das feierliche Hochamt am Sonntag um 10 Uhr in der Pfarrkirche St. Marien wird mitgestaltet vom Kirchenchor Cäcilia Reisbach. Der Musikverein Reisbach wird um 11 Uhr im Festzelt zum Frühschoppenkonzert aufspielen. Gleichzeitig wird auf dem Kirmesplatz ein Bauern- und Handwerkermarkt abgehalten. Ab 16 Uhr wird Jakob Mathias alle Gäste verzaubern. Mit Livemusik wird die Band „Die Granaten“ ab 19 Uhr aufwarten.

Das Hochamt am Kirmesmontag beginnt um 10 Uhr auf dem Festplatz. Im Anschluss folgt das traditionelle Kirmes-Singen der Chorgemeinschaft im Festzelt. Sportbegeisterte können sich ab 14 Uhr beim Fußball-Dart auf einer riesigen Dartscheibe messen und mit dem Fußball Punkte sammeln. Um 18 Uhr wird auf dem Kirmesplatz Gericht gehalten über den Kirwenhannes. Zum Abschluss bietet die Reisbacher Band „Diony“ Partystimmung im Festzelt.