1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarwellingen

Richtfest: Schüler bekommen neun neue Räume

Richtfest : Schüler bekommen neun neue Räume

An der Saarwellinger Gutbergschule wurde jetzt Richtfest für den Erweiterungsbau der Nachmittagsbetreuung gefeiert.

„Schön, dass heute Richtfest ist“, sang die Schülerschar. „Der Anbau, der wird wunderbar.“ Anlass für so viel Freude war am Freitagnachmittag das Richtfest zum Erweiterungsbau der Gutbergschule in Saarwellingen. Rund 70 Kinder dieser Grundschule sorgten mit lustigen Liedern für den zwanglosen Rahmen der Feier. Dann sagte Lars Schmidt von der Dachdecker-Firma Leo Krammes den Richtspruch auf.

Mehr Platz braucht die Gutbergschule für ihre Nachmittagsbetreuung, sagte Bürgermeister Manfred Schwinn. „Niemand hatte damit gerechnet, dass die Nachfrage so groß ist.“ Nach Fertigstellung werden 150 Kinder das Angebot nutzen bei insgesamt 266 in der Schule. 80 Kinder werden in der langen Betreuung sein, die bis 17 Uhr geht. „Der Anbau ist jetzt dicht und zu“, sagte Projektleiterin Tatjana Quirin für das Architekturbüro Thomas Becker. Das Flachdach werde in den nächsten Wochen fertig, der Innenausbau mit Elektrik, Heizung und Sanitär sei in vollem Gange. Außen werde ein Wärmedämmverbundputz aufgebracht. Farblich finde eine Abstimmung mit dem bestehenden Schulgebäude statt.

Der Spatenstich erfolgte im Dezember 2016, Fertigstellung soll Anfang nächsten Jahres sein. Der Anbau ist etwa 27 Meter lang 15 Meter breit. Er schafft rund 800 Quadratmeter Nutzfläche mit neun neuen Räumen auf zwei Etagen. Der Abstand zum bestehenden Schulgebäude beträgt etwa acht Meter. Dadurch wird auf jeder Etage ein größerer Zwischenraum möglich. Beispielsweise für die Erweiterung des Essensraumes im Erdgeschoss um etwa 140 Quadratmeter. Im Obergeschoss entsteht eine zirka 90 Quadratmeter große Aktionsfläche. Mittels Faltwand kann sie mit einem knapp 60 Quadratmeter großen Bewegungsraum kombiniert werden. Die Kosten des Anbaus sind mit rund 1,4 Millionen Euro kalkuliert.