| 00:00 Uhr

Saarwellinger Rat beschließt Erhöhung der Hebesätze

Saarwellingen. Die Finanzmisere der Gemeinden schlägt zunehmend auf die Bürger durch. Wie in zahlreichen anderen Kommunen hat auch der Gemeinderat Saarwellingen eine Anhebung der Realsteuerhebesätze beschlossen, und das einstimmig. Alexander Zewe

Die Hebesätze seien seit 1996 nicht mehr angehoben worden, sagte Bürgermeister Michael Philippi während der Ratssitzung in der Festhalle. Ohne Anhebung "werden wir Schiffbruch erleiden". Denn allein im Jahr 2015 müsse eine Finanzlücke von rund 820 000 Euro geschlossen werden. Die ergebe sich aus einem Anstieg für die Kreisumlage um zirka 700 000 Euro sowie 120 000 Euro weniger Schlüsselzuweisungen des Landes. Deshalb fand nun eine Erhöhung der Hebesätze statt. Dies sei immer noch moderat, meinte Philippi, und bringe keinen an die Belastungsgrenze. Angehoben wird die Grundsteuer A von vormals 250 auf nun 275 Prozent, Grundsteuer B von 275 auf 325 und die Gewerbesteuer von 405 auf 415 Prozent.