Saarwellinger Friedhöfe mit Behinderten-WCs ausgestattet

Saarwellinger Friedhöfe mit Behinderten-WCs ausgestattet

Saarwellingen. Diesen Monat noch sollen auch die letzten beiden der insgesamt vier Saarwellinger Friedhöfe noch mit behindertengerechten Toiletten ausgestattet werden, das teilt Bürgermeister Michael Philippi auf SZ-Anfrage mit

Saarwellingen. Diesen Monat noch sollen auch die letzten beiden der insgesamt vier Saarwellinger Friedhöfe noch mit behindertengerechten Toiletten ausgestattet werden, das teilt Bürgermeister Michael Philippi auf SZ-Anfrage mit. "Mitte Dezember ist mit der Fertigstellung des Behinderten-WCs auf dem Friedhof in Reisbach zu rechen, Ende Dezember mit der des WCs auf dem Saarwellinger Waldfriedhof", sagt Philippi.Seit Mai 2009 gibt es bereits auf dem Friedhof in der Saarwellinger Ortsmitte eine barrierefreie Toilette. Die Kosten für die Arbeiten, die hier der Bauhof komplett erledigte, liegen laut Philippi bei 17 500 Euro. Im November 2011 bekam dann der Friedhof in Schwarzenholz die neue barrierefreie Ausstattung, eine externe Firma unterstützte hier den Bauhof. Kosten: 14 330 Euro. Ähnlich liege der geplante Preis für die fast fertige Anlage auf dem Waldfriedhof Saarwellingen (14 000 Euro). Das Behinderten-WC in Reisbach werde am Ende aber deutlich teurer sein als die auf den anderen Gemeinde-Friedhöfen, kündigt der Bürgermeister an. "Wir liegen hier bei 30 000 Euro, weil es hier sehr umfangreiche Arbeiten für die Anlegung von Rampen gab."

Insgesamt kostet die behindertengerechte Ausstattung der Toiletten auf allen vier Gemeinde-Friedhöfen rund 75 900 Euro. Philippi: "Als wir die Sache 2008 auf den Weg gebracht haben, war klar, dass wir einen gewissen Aufwand betreiben müssen. Wir haben im Rat alles beredet und hatten keine große Diskussion. Wir legten fest, alles Schritt für Schritt anzugehen." Und so zog sich das Projekt eben bis in den Dezember 2012. mcs

Mehr von Saarbrücker Zeitung