1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarwellingen

Rettung von Menschen steht an erster Stelle

Rettung von Menschen steht an erster Stelle

Die Saarwellinger Feuerwehr hat gemeinsam mit Rot-Kreuz-Kräften ein Szenario geprobt. Es wurde angenommen, dass es bei Heizungsarbeiten in einem Gebäude zu einer Verpuffung gekommen ist. Die Folge: viele Verletzte.

Ein beschaulicher Samstag im Herbst, die Einkaufsaktivitäten in Schwarzenholz haben sich gelegt, als ein lauter Knall die Menschen erschreckt. Kurze Zeit später heulen schon die Sirenen: Auftakt zur Jahreshauptübung der Feuerwehr Saarwellingen : Was war passiert? In der alten Verwaltungsnebenstelle Schwarzenholz ist es bei Heizungsarbeiten zu einer Verpuffung gekommen. Es gibt viele Verletzte . Ein Feuer bricht aus und bedroht die Monteure und Bewohner des Hauses.

Der stellvertretende Wehrführer, Martin Kutscher, erklärt souverän den zahlreichen Zuschauern das Übungsszenario. Und schon rücken die ersten Einsatzkräfte aus Schwarzenholz an und beginnen mit der Rettung der Menschen im Gebäude und an den Fenstern im ersten Stock. Wenig später treffen auch die Löschbezirke Saarwellingen und Reisbach sowie das DRK Saarwellingen am Übungsort ein und gehen gemeinsam zur Rettung und Brandbekämpfung über.

"Die Rettung von Menschen aus Notlagen ist unsere wichtigste Aufgabe", erklärt Martin Kutscher den Besuchern, "erst wenn zur Rettung alles Notwendige getan ist, dann löschen wir das Feuer", so Kutscher weiter. Nach fast einer Stunde sind alle anspruchsvollen Aufgaben der Übung erfüllt, die realistisch geschminkten Darsteller gefunden, vom DRK verarztet und betreut und das Feuer gelöscht. "Das hat richtig gut geklappt", lobt Kutscher die Leistung der Wehrleute.