1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarwellingen

Regionalmeisterschaft in Saarwellingen mit zwei Teams aus Merzig-Wadern

Regionalmeisterschaft in Saarwellingen : Jugendfußballer kämpfen um Regionaltitel

Die besten A-, B- und C-Jugendteams aus drei Verbänden kämpfen in Saarwellingen um DM-Tickets.

Gerade mal zwei Wochen ist es her, dass die A-Jugend der JSG Moseltal in Saarlouis zum ersten Mal Saarlandmeister im Hallenfußball wurde. Nun steht die nächste Premiere an – der erste Auftritt bei einer Regionalmeisterschaft. Uwe Faber, der sportliche Leiter der JSG, gibt sich im Vorfeld entspannt: „Die Gegner sind sehr schwierig einzuschätzen. Wir gehen mit keiner Erwartung in das Turnier. Wir lassen uns gerne überraschen.“

Faber empfindet die Regionalmeisterschaft als „Zugabe zur Hallenrunde“, wie er gegenüber der SZ erklärt. Die Vorrundengegner lauten TuS Mayen und 1. FC Meisenheim.

Die Regionalmeisterschaft findet an diesem Samstag, 29. Februar, und Sonntag, 1. März, in der Halle am Schäferpfad in Saarwellingen statt. Dabei messen sich in den Altersklassen der A-, B- und C-Jugend die besten Mannschaften aus dem Saarland mit den Vertretern der Fußballverbände Rheinland und Südwest. Der Fußballkreis Westsaar (Landkreise Saarlouis und Merzig-Wadern) ist bei den Titelkämpfen mit gleich zwei Teams am Start. Neben der A-Jugend der JSG Moseltal hat sich auch die B-Jugend der JFG Saarschleife als Saarlandmeister qualifiziert. Als weitere Saar-Teams haben sich die SV Elversberg und der 1. FC Saarbrücken (C-Jugend), die JFG Schaumberg-Prims (B-Jugend) und die SG Bildstock (A-Jugend) qualifiziert.

Auch für Uwe Welsch, den Trainer der B-Jugend der JFG Saarschleife, ist es die erste Regionalmeisterschaft. Welsch hat sich für die Premiere einiges vorgenommen: „Wir wollen unbedingt ins Halbfinale.“ Um dieses Ziel zu erreichen, müssen sich seine Jungs gegen die SG Mülheim-Kärlich und die JFV Nord-West-Pfalz behaupten. Insbesondere vor dem JFV Nord-West-Pfalz hat Welsch großen Respekt. Die Pfälzer werden von Ex-Profi Thomas Riedl (189 Bundesligaspiele für den 1. FC Kaiserslautern und 1860 München) trainiert.

Die Sieger in den jeweiligen Altersklassen qualifizieren sich für die deutsche Meisterschaft.