1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarwellingen

Neue Schulleiterin: Neue Direktorin will in Ausstattung investieren

Neue Schulleiterin : Neue Direktorin will in Ausstattung investieren

Klaudia Hiry-Landry leitet jetzt die Gemeinschaftsschule in Saarwellingen.

„Wenn ich die Position einer Schulleiterin übernehme, dann nur im Landkreis Saarlouis“, hatte Klaudia Hiry-Landry, bis zum vergangenen Schuljahr noch in der Funktion als stellvertretende Schulleiterin der Gemeinschaftsschule am Warndtwald Überherrn tätig, stets erklärt – und ihr Wunsch ging schließlich zu diesem Schuljahr 2017/18 an der Schule an der Waldwies in Saarwellingen in Erfüllung. 17 Jahre lang war die zweifache Mutter aus Saarbrücken, die Geschichte und Englisch für Gymnasien studiert hat, in Überherrn als Lehrerin tätig. Dort, so erklärt sie, hat sie den Landkreis Saarlouis als Schulträger als äußerst engagiert kennengelernt.

Sie schätzt an ihrer neuen Wirkungsstätte vor allem die personellen Ressourcen. Rund 30 Lehrkräfte unterrichten in Saarwellingen knapp 300 Schüler. Aber auch die einmalige geografische Lage am Wald, sagt sie, mache die Schule zu einem Wohlfühlort. Viel gute Vorarbeit, betont Hiry-Landry, habe ihr Vorgänger Werner Braun geleistet. „Darauf möchte ich aufbauen und ein Gesamtkonzept entwickeln“, erklärt die 58 Jahre alte Pädagogin.

Als ersten Erfolg konnte sie die Fertigstellung der Kletterspinne feiern, weitere Veränderungen auf dem Schulhof sollen folgen. Vor allem aber in die Ausstattung der Schule solle, sagt sie, in den kommenden Jahren investiert werden. Als weiteren, großen Vorteil der Gemeinschaftsschule an der Waldwies sieht sie die enge Zusammenarbeit mit der Waldschule. Einige Klassen der Förderschule sind am Standort der Gemeinschaftsschule untergebracht. „Bei uns funktioniert die Inklusion schon längst völlig unaufgeregt“, sagt Hiry-Landry.