| 20:13 Uhr

Vernissage
Künstler im Exil stellen aus

Saarwellingen. In der Sonntagsmatinee am 18. November um 11 Uhr wird die Ausstellung „Kunst und Exil“ im Alten Rathaus Saarwellingen eröffnet. Unter dem Motto „Konflikte verstehen und Zukunft gestalten“ steht die Beteiligung von Exilkünstlern am neuen Kunst- und Kulturprogramm im Alten Rathaus, das im November startet. red

Malerei, Fotographie, Musik, Literatur und Gesang von Exilkünstlern aus der Region zeigen die Vielfalt künstlerischer Betätigung auf. Alle vereint die Erfahrung des Lebens im Exil, mit fremden Gewohnheiten und der Herausforderung, sich in einem neuen Kulturkreis zu bewegen. Ob es die Bilder von M. Kadro (Maler aus Kurdistan) oder Haider Refaat sind, die Literatur von Niros Malek oder die Straßenfotographie von Adnan Sharbatji – egal, was man produziert, man ist immer gefangen in seinen Erlebnissen, seinen Traumata und der Verlusterfahrung.


Die Ausstellung rund um das Thema „Kunst und Exil“ kann bis Anfang 2019 zu den Öffnungszeiten des Bistros Altes Rathaus (Dienstag bis Sonntag, 18 bis 22 Uhr) besucht werden.

Der Eintritt ist frei.