Kreis Saarlouis eröffnet Kinderland Campus III in Saarwellingen

Erfolgsmodell ausgebaut : Kinderland Campus III ist jetzt eröffnet

Bei einem Tag der offenen Tür erhielt die neue Leiterin von Kinderland Campus III den symbolischen Schlüssel für die neue Einrichtung.

72 weitere Plätze für die Betreuung von Kindern hat das Kinderland Campus Nobel in Saarwellingen bekommen. Am Samstagnachmittag fand die offizielle Eröffnung des dritten Gebäudes mit vielen Kindern und Eltern statt, mit Vertretern des Kreistages und Architekt Thomas Becker.

In der mit rund 200 Personen dicht gefüllten Turnhalle übergaben Landrat Patrik Lauer sowie Kinderland-Geschäftsführer Ralf Weber den symbolischen Schlüssel an Katja Hepper. Sie leitet nun den Campus III, wo sich 15 Betreuerinnen um Kinder zwischen der achten Woche und Grundschulalter kümmern.

Die ersten 34 Kinder ziehen am Donnerstag ein. „Sind denn eigentlich die Spielgeräte schon da?“, habe deren erste Frage gelautet, sagte Hepper. Dass daran kein Mangel besteht, zeigte ein Rundgang durch die beiden Stockwerke.

Von der Nestgruppe für die Kleinsten bis zum Kunstatelier und Bauzimmer findet sich Material für kreative Beschäftigung. Die Kindertoilette ist einem Schiff nachempfunden, mit Wellengang am Boden und runden Spiegeln wie Bullaugen. Die geräumige Küche mit Cafeteria hält auch eine Miniaturküche für Kinder bereit. „Wenn wir zum Beispiel Weihnachtsgebäck backen“, erklärte Hepper.

Deren Büro ist unten gleich links vom Eingang. Dahinter folgt das Besprechungszimmer. Weitere Personalräume liegen im ersten Stock. Neben den Gruppenräumen stehen im Campus III Förderräume für besondere Betreuung bereit sowie Schlaf- und Wickelräume.

Die Außenanlage geht nun ihrer Fertigstellung entgegen, stellte Ralf Weber dar. „Ein Barfußpfad und ein Tunnel sind schon da. Dazu kommen noch die Spielgeräte.“ Insgesamt hat Kinderland in Saarwellingen bis zu 270 Betreuungsplätze in drei voneinander getrennten Einrichtungen. Vor zehn Jahren, sagte Weber, am 26. Mai 2009, fasste der Kreistag den Beschluss, die Kinderland gGmbH zu gründen.

Der erste Campus in Saarwellingen wurde 2010 eröffnet. In diesem ersten Gebäude befinden sich auch Betreuungsplätze für Kinder aus der Gemeinde Saarwellingen. Genutzt werde das Kinderland-Angebot außerdem von Eltern aus dem gesamten Kreis Saarlouis, sagte Weber. Der neue Campus III kostete etwas weniger als drei Millionen Euro. Für die gesamte Einrichtung wurden bislang rund acht Millionen Euro aufgebracht. Die Öffnungszeiten gehen im Campus I von sieben bis 17 Uhr, bei Campus II sind es fünf bis 23 Uhr und im neuen Campus III sechs bis 20 Uhr. Damit finden berufstätige Eltern auch bei kniffligen Arbeitszeiten eine Möglichkeit, ihre Kinder unterzubringen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung