Jamsession eröffnet Jazzwochen

Die Saarwellinger Jazzwochen werden in diesem Jahr zum zwölften Mal vom Kulturamt Saarwellingen veranstaltet. Bis 20. März werden sieben Konzerte angeboten, die das breite Spektrum unterschiedlicher Jazz-Stilrichtungen beinhalten. Am heutigen Freitag ist das erste Konzert.

Am heutigen Freitag um 20 Uhr eröffnen im Kulturtreff Altes Rathaus die zwölften Saarwellinger Jazzwochen mit einer Jamsession und der Eröffnung der Ausstellung Erwin Altpeter "In Memoriam". Die Jamsession in Erinnerung an Erwin Altpeter bestreitet eine Rhythmusgruppe, bestehend aus Claus Krisch am Piano, Billy Trebing am Schlagzeug und Jan Oestreich am Bass. Jeder der Drei lässt sich gerne ablösen, und wer immer Lust dazu hat, kann mit seinem Instrument einsteigen.

Das Allroundtalent Erwin Altpeter war Musiker, Komponist und Radio-Discjockey, Grafiker und Mal-Schüler bei August Clüsserath und Leo Grewenig. "Jazzé" wurde er in der alten Heimat Völklingen gerufen - wegen seiner Liebe zum Jazz .

Erwin Altpeter hatte sich auf seinem Hof in Frankreich ein Studio eingerichtet. Regelmäßig kamen Musiker ins Haus, er spielte in einer Reihe von Formationen. Und kam über lange Jahre Monat für Monat immer wieder zu Jamsessions nach Saarwellingen .

Von Haus aus war er Kunsterzieher, früh fing er an, mit den verschiedensten Techniken zu experimentieren, zog sich jedoch in den letzten Jahrzehnten fast völlig aus dem Kunstmarkt heraus. Erwin Altpeter ist im letzten Jahr gestorben. Die Bilder in der Ausstellung, die heute eröffnet wird, erinnern an ihn.

Der Eintritt ist frei; die Ausstellung läuft bis 12. April, dienstags bis samstags 18 bis 22 Uhr und zu den Öffnungszeiten des Bistros.