1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarwellingen

Hanne Müller-Scherzingers Werke sind "Ein Dialog mit der Wirklichkeit"

Hanne Müller-Scherzingers Werke sind "Ein Dialog mit der Wirklichkeit"

Saarwellingen. Gabel, Löffel und Teller hängen als farbige Bilder an den weißen Wänden des Alten Rathauses in Saarwellingen. Das Motiv "Mahlzeit" zeigt in 13 Variationen und immer neuen Abwandlungen Alltägliches mit den Augen von Hanne Müller-Scherzinger (kleines Archivfoto: Engel & Seeber)

Saarwellingen. Gabel, Löffel und Teller hängen als farbige Bilder an den weißen Wänden des Alten Rathauses in Saarwellingen. Das Motiv "Mahlzeit" zeigt in 13 Variationen und immer neuen Abwandlungen Alltägliches mit den Augen von Hanne Müller-Scherzinger (kleines Archivfoto: Engel & Seeber). Die wechselnden Szenen aus verschlungenen Formen, mit zum Teil irritierendem grünem Besteck und blauem Geschirr heben gewohnte Essrituale künstlerisch auf die Ebene des Besonderen. "Zu dem Thema gibt es noch viel mehr Bilder", sagt Müller-Scherzinger bei der Vernissage zwischen Betrachtern, die Korridor und Räume füllen. "Die 13 sind nur eine Auswahl." Für ihre Ausstellung "Dialog mit der Wirklichkeit", die gleichzeitig auch Geburtstagsfest der 1948 in Gersweiler geborenen Künstlerin war. Mehr als 40 Gemälde und Keramikarbeiten hat Müller-Scherzinger für Saarwellingen zusammengestellt. Sie ziehen in abstrakt-naturalistischer Weise die Aufmerksamkeit der Betrachter auf überwiegend bekannte Motive. Doch ausgefallene Kombinationen, Farben und Formen schaffen dabei neue Eindrücke. "Sie bringt starke Emotionen zum Ausdruck", stellt Kunsthistorikerin Eike Oertel-Mascioni in ihrer Laudatio fest. Gegenständlich seien die Bilder, im Sinne von Abstrahierung auf das Wesentliche. Die bildhafte Wirklichkeit von Hanne Müller-Scherzinger spielt mit vielfach dezenten Farben, die nicht vom Objekt ablenken. Sie ist aber auch satt und leuchtend, dass selbst Gegenstände wie Körper wirken. Das hat sich Müller-Scherzinger in Jahrzehnten schöpferischer Arbeit angeeignet und perfektioniert. Ihr Können gibt sie seit 1990 als Dozentin in Püttlingen weiter. az

Auf einen Blick"Dialog mit der Wirklichkeit" ist noch bis 28. August im Alten Rathaus Saarwellingen geöffnet. Jeweils dienstags bis freitags von 16 bis 19 Uhr, sonntags elf bis 13 Uhr sowie nach Absprache unter Telefon (06838) 9007128. az