Gemeinsam Stromausfälle beheben

Saarwellingen. Die VSE Verteilnetz GmbH und das Technische Hilfswerk (THW) arbeiten zusammen, um in Notsituationen Störungen im Stromleistungsnetz so schnell wie möglich zu beheben. Im VSE-Betriebshof (Industriegebiet Dickenwald, Saarwellingen) haben dazu Manfred Fess und Peter Stein, Geschäftsführer der VSE Verteilnetz GmbH, eine Kooperation unterzeichnet

Saarwellingen. Die VSE Verteilnetz GmbH und das Technische Hilfswerk (THW) arbeiten zusammen, um in Notsituationen Störungen im Stromleistungsnetz so schnell wie möglich zu beheben. Im VSE-Betriebshof (Industriegebiet Dickenwald, Saarwellingen) haben dazu Manfred Fess und Peter Stein, Geschäftsführer der VSE Verteilnetz GmbH, eine Kooperation unterzeichnet. Für das THW unterschrieb Werner Vogt, Landesbeauftragter für Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland. Sowohl VSE Verteilnetz als auch THW verfügen über Fachleute und eine gute Ausrüstung. In Zukunft wollen die Vertragspartner eng zusammenarbeiten, wenn Stürme Schäden im Stromnetz verursachen. Längere Stromausfälle sollen möglichst verhindert werden. Dann kann es nötig sein, dass das THW umgestürzte Bäume beseitigt, Straßen und Brücken instandsetzt, damit Stromleitungen und -masten repariert werden können. Um für eine Naturkatastrophe gut vorbereitet zu sein, haben beide Vertragspartner gemeinsame Schulungen und Übungen vereinbart.Auf Nachfrage bestätigt Fess, dass die RWE energy als zuständiger Energiekonzern bereits in Folge der der Stürme im Münsterland eine Art Grundsatzvereinbarung mit dem THW geschlossen habe. Fess: "Wenn das THW uns bei Stromausfällen unterstützt, werden wir das auch bezahlen." Im konkreten Fall wird die VSE Verteilnetz GmbH im Falle einer Notsituation laut Vogt wohl über den Notruf der Feuerwehr Alarm auslösen und Hilfe vom THW anfordern. "Über die Leitstelle wird dann der nächste Ortsverband alarmiert." Dabei könne das THW notfalls Helfer aus anderen Bundesländern einsetzen.

Auf einen BlickDie VSE Verteilnetz GmbH ist eine Tochter der VSE AG. Sie wurde 2007 nach dem neuen Energiewirtschaftsgesetz gegründet, um Stromanbieter und Netzbetreiber zu trennen. Die Firma betreibt 100 Kilometer Hoch- und Mittelspannungsnetz. Das Saar-THW hat 24 Ortsverbände und zwei Geschäftsstellen. gal