1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarwellingen

Funken sprühender Jazz in der Dynamit-Halle

Funken sprühender Jazz in der Dynamit-Halle

Zum neunten Mal kommen Jazzer der internationalen Szene nach Saarwellingen, um mit Musikern in Workshops zu arbeiten. Das Publikum hat auch was davon: Es gibt sechs Konzerte auf dem Campus Nobel.

 Macht extrem Laune, ihm zuzusehen und zuhören: der junge Londoner Drummer Eddie Hick. Foto: Gemeinde
Macht extrem Laune, ihm zuzusehen und zuhören: der junge Londoner Drummer Eddie Hick. Foto: Gemeinde Foto: Gemeinde
 Fans freuen sich: Gilad Atzmon ist wieder dabei. Foto: Gemeinde
Fans freuen sich: Gilad Atzmon ist wieder dabei. Foto: Gemeinde Foto: Gemeinde

Die International Jazzwerkstatt Saarwellingen findet von Freitag, 9. August, bis Sonntag, 18. August statt. 15 Könner der internationalen Jazz-Szene unterrichten eine Woche lang 80 Jazzer aus England, den USA, Italien, Luxemburg, Belgien, Frankreich, Japan, Schweden, der Schweiz und Deutschland. Das deutsche Kontingent setzt sich zusammen aus einem kleineren Teil Musiker der Region, einem größeren aus der ganzen Bundesrepublik und aus 19 Nachwuchsmusikern des LandesJugendJazzOrchester Saar.

Die Dozenten üben tagsüber mit den Teilnehmern in Workshops, die über ganz Saarwellingen verteilt sind. Zum Üben bilden die Jazzer verschiedene Combos. An sechs Tagen zeigen die Dozenten aus vielen Ländern dem Publikum, was sie drauf haben.

Diese vier Dozentenkonzerte finden in der historischen Backstein-Werkshalle von Dynamit-Nobel auf dem Saarwellinger Campus Nobel statt. Beim Eröffnungskonzert am Freitag, 9. August, 20 Uhr, spielt die Hälfte aller Dozenten auf. Die folgenden drei Konzerte bestehen aus jeweils zwei in sich eigenständigen Blöcken. Zum fünften Konzert (Mittwoch, 14. August, 19 Uhr) präsentieren sich - im Rathaushof - die Übungs-Combos zum Teilnehmer-Konzert. Den Abschluss bildet, wieder in der Dynamit-Halle, ein "BigBandMeeting" mit der Jailhouse Big Band und dem LandesJugendJazzOrchester Saar am Donnerstag, 15. August, 20 Uhr.

Im Laufe der Jahre ist die International Jazzwerkstatt kräftig gewachsen. So kommen immer neue Dozenten (wie jetzt Tina May) ebenso wie Publikumslieblinge Saarwellingen treu bleiben: wie der britisch-israelische Jazzer Gilad Atzmon, Thilo Wagner, Toussaint oder der begnadete junge Drummer Eddie Hick aus London.

> : weiterer Bericht