1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarwellingen

Feuer und Flamme nach der Geduldsprobe

Feuer und Flamme nach der Geduldsprobe

Unter dem Motto "Feuer und Flamme für die Bahnhofstraße" wurde am Wochenende in Saarwellingen ein Straßenfest gefeiert. Dass für dieses Fest wegen Bauarbeiten ein letztes Mal ein Teilabschnitt gesperrt werden musste, störte die Bürger nicht.

Saarwellingen. Ungehemmt auf der Bahnhofstraße flanieren, dabei Kunst, Kultur und Gaumenfreude genießen, das war am Wochenende in Saarwellingen möglich. Fast drei Jahre lang zerrten die Bauarbeiten an den Nerven der Anlieger. Dass für das Straßenfest ein letztes Mal ein Teilabschnitt gesperrt werden musste, nahmen die Bürger daher gelassen, denn schließlich sind sie für die Geduldsprobe mit einem abwechslungsreichen Programm entschädigt worden.

Über das Ende der Dauer-Baustelle freuten sich natürlich auch die Geschäftsleute, die das Fest unter dem Motto "Feuer und Flamme für die Bahnhofstraße" mit der Gemeinde gemeinsam organisiert hatten. "Es ist eine Veranstaltung der besonderen Art", kündigte Bürgermeister Michael Philippi an. Schließlich mussten Anwohner und ansässige Geschäftsleute eine schwere Zeit hinter sich bringen, mussten "einiges aushalten". Und auch der Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, Jürgen Barke, sprach von einer Geduldsprobe für die Anwohner. "Hier ist am offenen Herzen operiert worden, um die Infrastruktur von Saarwellingen zu verbessern", sagte er.

Philippi ließ die Bauarbeiten Revue passieren. "Bereits in den 90er Jahren war klar, es muss was passieren", erklärte der Bürgermeister. Und es ist viel passiert in der Bahnhofsstraße. Zunächst ließ die Gemeinde die Kanäle, Wasserleitungen und die Hausanschlüsse erneuern, bevor dann der Landesbetrieb für Straßenbau für eine neue Oberfläche sorgte. "Alleine 1,9 Millionen Euro sind sinnvoll in der Erde verbuddelt worden", sagte Philippi. 80 Wochen netto habe man für Tiefbauarbeiten gebraucht. 34 Wochen dauerten dann die Straßenbaumaßnahmen an, angefangen von Oktober 2011 bis 22. Juli 2012. Rund eine Million Euro kosteten diese Baumaßnahmen. Die Asphaltfläche der neuen Bahnhofstraße beträgt 4000 Quadratmeter auf einer Länge von 370 Metern.

Und auf dieser Meile wurde am Wochenende nun tüchtig gefeiert. Dabei beeindruckten die Feuerkunst am Samstagabend, in die sich die Bahnhofsstraße hüllte, und passend dazu eine Feuershow. Ausstellungen, ein buntes Programm für Kinder und ein musikalisches Rahmenprogramm rundeten das Fest zur Eröffnung der Bahnhofstraße ab.