Feuer in Saarwellingen war Brandstiftung - Polizei sucht Zeugen

Polizei sucht Zeugen : Feuer in Saarwellingen vorsätzlich gelegt

30 000 Euro Schaden sind beim Brand einer Garage in der Bahnhofstraße entstanden. Nach bisherigen Ermittlungen handelt es sich um Brandstiftung.

Eine brennende Garage in Saarwellingen hat am Mittwochabend Polizei und Feuerwehr auf den Plan gerufen. Wie die Polizei mitteilt, handelt es sich dabei um Brandstiftung. Ersten Ermittlungen zufolge wurde ein Auto, das vor den Garagen des Anwesens in der Bahnhofstraße abgestellt war, vorsätzlich in Brand gesetzt. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Saarwellingen und Schwarzenholz hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Ein Übergreifen des Feuers auf das Dachgebälk zweier Garagen konnte durch ihren Einsatz verhindert werden. Durch die enorme Hitzeentwicklung wurden aber Gegenstände, die in einer Garage gelagert waren, beschädigt, darunter ein weiteres Auto. Der Gesamtschaden dürfte sich nach Angaben der Polizei auf über 30 000 Euro belaufen. Die Ermittlungen dauern noch an.

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Lebach, Tel. (0 68 81) 50 50, zu melden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung