1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarwellingen

Elterninitiative irrte sich: Genug Schüler in Saarwellinger Schule

Elterninitiative irrte sich: Genug Schüler in Saarwellinger Schule

Erst mit Staunen, dann mit kräftigem Ärger hat der Leiter der Gemeinschaftsschule/Erweiterte Realschule in Saarwellingen, Werner Braun, eine Pressemitteilung der Landeselterninitiative für Bildung zur Kenntnis genommen: Seine Schule, hieß es da, sei von Schließung bedroht. Die Saarwellinger Schule „An der Waldwies“, verlautete zur Begründung, unterschreite im Schuljahr 2013/2014 die für den Weiterbetrieb erforderliche Zahl von 220 Schülern in den Klassen fünf bis neun.

Der Schulleiter, der die Zahl seiner Schüler ja wissen müsste: "Wir liegen aktuell über der Messzahl. Eine Grundlage für eine Schließung ist nicht gegeben." Der Sprecher der Initiative, Bernhard Strube, teilte Braun auf dessen Beschwerde mit: Man habe die Aussage über eine mögliche Schließung auf Prognosen aus dem Juni gestützt. Strube räumte nun ein, dass die tatsächlichen Anmeldezahlen für Saarwellingen höher lägen und damit die kritischen 220 überstiegen. Also keine Gefahr einer Schließung.

Braun nannte der SZ gegenüber den Umgang der Initiative mit den Prognosezahlen "für eine Schule fatal".