| 20:31 Uhr

Woche gegen Rassismus
Eine Woche gegen den Rassismus

Saarwellingen. Das Atelier Mario Andruet und ein Bündnis der Flüchtlingsinitiativen aus Nalbach und Saarwellingen laden zu Veranstaltungen anlässlich der internationalen Woche gegen Rassismus ein. Das Motto: „Nein zu Rassismus – Ja zu 100 % Menschenwürde!“.

Das Atelier Mario Andruet und ein Bündnis der Flüchtlingsinitiativen aus Nalbach und Saarwellingen laden zu Veranstaltungen anlässlich der internationalen Woche gegen Rassismus ein. Das Motto: „Nein zu Rassismus – Ja zu 100 % Menschenwürde!“.


Zum Auftakt am Sonntag, 11. März, ab 15 Uhr wird eine Ausstellung gegen Rassismus mit verschiedenen Künstlern im Atelier Mario Andruet gezeigt. Die Künstler werden sich und ihre Werke präsentieren. „Bei Essen, Trinken, Musik und Filmen zum Thema werden wir vereint gegen Rassismus diskutieren“, schreibt der Veranstalter.

Am Mittwoch, 14. März, 19 Uhr, wird Prof. Dr. Bernhard Haupert zu Rassismus, Faschismus und Populismus einen Vortrag halten. Besprochen wird auch die Frage: „Was wurde durch den hohen Flüchtlingszuzug ausgelöst?“ Dahinter, schreiben die Organisatoren, „steht auch die Frage, inwieweit sich der neoliberale Kapitalismus in die Gehirne der Menschen frisst“.

Am Freitag, 16. März, wird es ab 16 Uhr am Schlossplatz in Saarwellingen einen Infostand und eine Mahnwache geben. Thematisiert wird auch die aktuelle Situation in Syrien, die anhaltenden Kämpfe in Ost-Gutha und Afrin. Die Bürgermeister Manfred Schwinn (Saarwellingen) und Peter Lehnert (Nalbach) halten kurze Ansprachen.

Ebenfalls auf dem Schlossplatz findet am Samstag, 17. März, 11 Uhr, eine Aktion „Stolpersteine“ statt. Peter Klauck wird über die verschiedenen Stolpersteine, die in Saarwellingen verlegt worden sind, Auskunft geben. „Anschließend wollen wir gemeinsam die Stolpersteine putzen, so dass diese wieder strahlen und mahnend in die Gesellschaft einwirken.“



Info: Waltraud Andruet, Bilsdorfer Str. 28, Tel. (0 68 38) 8 22 20.