1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarwellingen

Ein Jahr nach dem Tod: Bilder von Erwin Altpeter in Saarwellingen

Ein Jahr nach dem Tod: Bilder von Erwin Altpeter in Saarwellingen

Der Kulturförderverein Saarwellingen widmet dem Völklinger Kultur-Alleskönner Erwin "Jazzé" Altpeter (1938 bis 2014) eine Ausstellung im Kulturtreff Altes Rathaus. Vom 28. Februar bis 12. April sind etwa 80 Bilder aus dem großen Nachlass Altpeters zu sehen.

Am Eröffnungsabend, der mit dem Beginn der Saarwellinger Jazzwochen zusammenfällt, kommt es ab 20 Uhr zu einer Jazz-Session mit Claus Krisch am Piano, Billy Trebing an den Trommeln und Jan Oestreich am Bass. Altpeter war an Ostern 2014 in seiner Wahlheimat Waldwisse in Frankreich einem Krebsleiden erlegen. Er machte sich bereits in den frühen 1960ern als Musiker, Komponist und Radio-Discjockey einen Namen, war Grafiker und Mal-Schüler bei August Clüsserath und Leo Grewenig. Die Völklinger kennen ihn vor allem als Kunsterzieher am Warndtgymnasium. 1972 kämpfte er mit gegen den Abriss des Alten Rathauses. Am Sonntag, 22. März, 11 Uhr, findet am Ausstellungsort zum Gedenken an Altpeter auch eine Diskussion von Weggefährten und Schülern statt, moderiert von Gerhard Alt.