Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:15 Uhr

Diakone werden an Pfingstsamstag geweiht

Saarwellingen/Trier. Einen Diakon im Hauptberuf und drei Diakone mit Zivilberuf wird Weihbischof Robert Brahm am Pfingstsamstag, 30. Mai, um zehn Uhr im Trierer Dom weihen. Der Weihespruch der vier Kandidaten ist dem ersten Brief des Apostels Paulus an die Korinther entnommen und lautet: "Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe

Saarwellingen/Trier. Einen Diakon im Hauptberuf und drei Diakone mit Zivilberuf wird Weihbischof Robert Brahm am Pfingstsamstag, 30. Mai, um zehn Uhr im Trierer Dom weihen. Der Weihespruch der vier Kandidaten ist dem ersten Brief des Apostels Paulus an die Korinther entnommen und lautet: "Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe." Zwei der neuen ständigen Diakone stammen aus dem Saarland. Andreas Philipp (Foto: SZ) aus Saarwellingen, Einsatzort: Völklingen, und Wolfgang Schu aus Eppelborn, Einsatzort: Marpingen und Alsweiler. Mit den Weihekandidaten gibt es im Bistum Trier insgesamt 168 Diakone. Davon sind 155 im aktiven Dienst: 117 als Diakone mit Zivilberuf und 38 als Diakone im Hauptberuf. Die Diakone mit Zivilberuf haben zuvor ein einjähriges Interessentenjahr und die mindestens dreijährige Bewerberzeit absolviert, Diakone im Hauptberuf zusätzlich eine pastorale Qualifizierung von mindestens 28 Monaten. Die meisten Diakone sind in der Seelsorge in Pfarreien und Pfarreiengemeinschaften eingesetzt. Neben Aufgaben im sozial-karitativen Bereich übernehmen sie dort Aufgaben in der Verkündigung und Liturgie, wie zum Beispiel Predigten, und Assistenz in der Eucharistiefeier, bei Beerdigungen und Taufen. redWeitere Informationen zum ständigen Diakonat bei Dr. Ernst Schneck, Hinter dem Dom 6, 54290 Trier, Telefon (0651) 710 51 30, E-Mail: ernst. schneck@bgv-trier.de.